Das Jahr 2016 ist gerade wenige Tage alt und schon reiben sich einige von uns die Augen, wie schnell der Alltag einen wieder eingeholt hat. Um die – möglicherweise – gefassten Vorsätze weiter voller Elan zu verfolgen oder einfach um fit zu bleiben, geben wir euch hier einige Tipps rund um Training und Ernährung.

_AF_1284

1. Bringe etwas Abwechslung in dein Training

Gerade zu Beginn des Jahres oder in „langweiligen“ und „monotonen“ Trainingsphasen kann ein Alternativtraining wunderbar für die Motivation sein. Denn egal, ob du mal ein Intervalltraining oder Fahrtspiel absolvierst, dich eine Runde auf den Drahtesel schwingst, ein paar Kacheln beim Schwimmen zählst oder im Studio Gewicht stemmst und deine Körpermitte durch Rumpfstabilisierung trainierst – Abwechslung tut gut und unterbricht die Trainingsroutine.

2. Gönne dir eine Auszeit

Schalte auch mal ob! Digital Detoxing, eine Wohlfühl- oder Sportmassage oder auch ein Wellnesswochenende bieten Chancen, den Stress abzustreifen, abzuschalten und danach fokussiert wieder an den Start zu gehen.

3. Schenke dir Motivation

Ein neuer Laufschuh, eine neue Laufrunde, ein neuer Trainingscomputer oder die schicke Laufjacke – all dies kann dich motivieren, wieder die Sportschuhe zu schnüren und dein Training zu absolvieren. Das gute Gefühl danach gibt es gratis dazu!

4. Verabrede dich zum Sport

Es ist nicht einfach, einer Freundin oder einem Freund abzusagen, wenn ihr euch zum Sport treffen wollt und einen gemeinsamen Termin ausgemacht habt, oder? Da ist die Hemmschwelle zum „Kneifen“ doch größer, als wenn man alleine unterwegs ist. Also, Date fix machen und gemeinsam die Zeit genießen.

5. Setze dir ein realistisches Ziel

Du möchtest abnehmen, fit werden für den Sommer, einen Volkslauf oder ein Hindernisrennen finishen? Nimm dies als ein klares Ziel, auf welches du hinarbeitest und du wirst motivierter sein, dies zu erreichen. Mach dir aber klar, dass es auch realisierbar ist. Denn wenn du dir vornimmst, in 4 Wochen 15 kg abzuspecken oder in 2 Monaten einen Marathon zu finishen ohne jegliche Erfahrungen im Laufen zu haben, dann sind die Chancen groß, an den Zielen zu scheitern und du wärest unzufrieden.

_AF_2331

 

Stichwort Ernährung

Für den ein oder anderen von uns ist das Jahr 2016 vielleicht schon mit einer kulinarischen „Sünde“ gestartet – für mich auf jeden Fall mit einem Nachschlag Mousse au Chocolat. Aber ich weiß ja, wie wichtig es ist, dass ich mich abwechslungsreich ernähre. Denn nur dann fühle ich mich wohl und bleibe fit. Deshalb habe ich euch noch einige Tipps und Infos rund um die Ernährung zusammengesucht, die mich durch das Jahr 2016 begleiten.

6. Eiweiß ist wichtig

Eiweiße/Proteine sind essentiell für einige Prozesse in unserem Körper und unterstützen bei der Reparatur von Zellen. Zudem unterstützen die Eiweiße auch die Gesundheit und die Leistungsfähigkeit. Und sie forcieren den Fettstoffwechsel, so dass getreu dem „Low-Carb-Prinzip“ auch Pfunde purzeln können. Also freu dich, wenn du Hülsenfrüchte, Eier, Quinoa, Käse, Fleisch oder Fisch auf deinem Teller findest.

7. Öfter mal was Neues

Probiere „Alternativgetreide“: Mandelmehl, Buchweizen, Amaranth, Hirse und Quinoa sind tolle und leckere Alternativen zu Weizen und Roggen. Probiere es einfach mal aus und lass dich vom Geschmack überraschen.

8. Auszeit

Schaffst du es, einen Tag zu fasten und nur Tee, Wasser oder Säfte zu dir zu nehmen? Stell dich der Herausforderung und fühle ganz bewusst, was dein Körper und dein Kopf dir mitteilt.

9. Finde die „Dickmacher“

Machst du deinen Salat mit einer fertigen Salatsoße an oder startest du mit einem abgepacktem Müsli in den Tag? Dann wirf einen Blick auf die Zutatenliste und verschaffe dir einen Überblick, welche Inhaltsstoffe du zu dir nimmst. Steht beim Müsli Zucker vielleicht weit oben? Probiere dich doch aus und mixe dir deine Müsli aus deinen Lieblingszutaten selber und kreiere dein eigenes Salatdressing! Es nimmt nicht viel Zeit in Anspruch und bietet neue Geschmackserlebnisse.

Sicher könnten wir noch deutlich mehr Tipps aufführen, aber wir wollen ja nicht schon zu Beginn des Jahres alles verraten. 😉 Wenn ihr noch weitere Tipps habt, die ihr uns und der Community mitteilen wollt, dann raus damit!

Wir wünschen euch einen guten Start in ein erfolgreiches Jahr 2016 voller Gesundheit! Also, wir sehen uns beim Sport!


Kategorien : Ernährung Fitness Gesundheit Rund um Sport, Fitness und Lifestyle


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.

* *

Angemeldet als . Abmelden »