Laufen ist die natürlichste Art der Fortbewegung und damit der ideale Einstiegssport für alle, die fit werden oder bleiben möchten. Wir sagen dir, welche Vorteile das Laufen noch mit sich bringt und warum du heute noch damit anfangen solltest.

_AF_9023

„Vogel fliegt, Fisch schwimmt, Mensch läuft“

von und

Mit dieser Aussage hatte der tschechische Weltrekordler Emil Zatopek sicher Recht. Schließlich laufen wir die Treppen zur Wohnung hoch, rennen auf die letzte Minute zur U-Bahn, eilen zum Briefkasten oder zum Supermarkt. Natürlich bringen wir heutzutage weniger Schritte zusammen als es früher der Fall war. Oft nehmen uns Aufzüge, Rolltreppen und Autos die Wege ab. Eine Folge dieses passiven Daseins ist Übergewicht, das mehr als die Hälfte der Deutschen mit sich herumschleppt. Um gesund zu werden oder zu sein, sollten wir mindestens 10 Kilometer am Tag zu Fuß zurücklegen. Mit Bewegung gehen wir einigen Krankheiten aus dem Weg. Da wir im Beruf aber meist sitzen oder stehen müssen macht es Sinn in der Freizeit Laufen zu gehen – als Gesundheitsinvestition, zum Vergnügen, zum Stressabbau oder um abzunehmen. Laufen ist einfach der ideale Einstiegssport weil es fast jeder tun kann. Es ist die natürlichste Fortbewegungsart für uns Menschen und fördert unsere Lebensqualität. Der Anfang ist nicht immer einfach, aber wenn man die ersten 3 Wochen durchgehalten hat, merkt man, dass sich Körper und Geist positiv verändern und es fällt deutlich leichter, sich zu bewegen. Hier bekommst du einige Argumente, die dich vielleicht auch überzeugen endlich laufen zu gehen. Es ist nie zu spät!

Warum du heute noch mit dem Laufen anfangen solltest

von

1. Laufen macht dich fit_AF_3291

Die positiven gesundheitlichen Effekte des Ausdauersports „Laufen“ sind auch medizinisch nachgewiesen. Es verbessert nicht nur die Leistungsfähigkeit unseres Herzens, sondern steigert auch unseren Fettstoffwechsel. All das trägt dazu bei, dass wir uns wohler und fitter fühlen. Und fürs Laufen ist man nie zu alt. Auch Einsteiger im fortgeschrittenen Alter 65+ können noch Leistungszuwächse und gesundheitliche Verbesserungen erzielen. Bitte vorher einen Arzt und den Laufsportladen deines Vertrauens für eine gründliche Beratung aufsuchen!

2. Abnehmen leicht gemacht

Laufen erleichtert – in Verbindung mit der richtigen Ernährung – das Abnehmen ungemein. Ein 80kg schwerer Läufer verbrennt bei einem einstündigen Dauerlauf zwischen 650 – 750 Kalorien. Bei einem zügigeren Lauftempo können es leicht 1400 Kalorien sein.

3. Ein starkes Herz

Das Herz schlägt durch regelmäßiges Laufen ökonomischer. Der Ruhepuls wird bei einem trainierten Herzen gesenkt – auch im normalen Alltag ist der Puls spürbar niedriger.

4. Ein besseres Immunsystem

Das Immunsystem wird gestärkt. Läufer, die häufig im moderaten Tempo bei Wind und Wetter unterwegs sind erkranken nicht so schnell an Erkältungen oder grippalen Infekten. Auch die Gefahr von Vitamin D-Mangel im Winter wird durch den regelmäßigen Aufenthalt im Freien reduziert.

5. Ein Sport zum Zeitsparen

Laufen kann man überall. Es sind keine speziellen Sportstätten oder Allzweckhallen erforderlich. Somit kann man sich oft eine lange Anreise oder Termin- und Buchungsstress sparen.

6. Ein Sport für Sparfüchse_AF_6789

Die Ausrüstung ist nicht sehr kostenintensiv, denn für den Start reichen ein Paar gute Laufschuhe. Die sind unser Sportgerät, das preislich deutlich weniger das Konto belastet als eine Ski-Ausrüstung oder ein Mountainbike. Als Lauf-Bekleidung kann man im Notfall anfangs auf eine Jogginghose und ein Sweatshirt zurückgreifen. Auf Dauer, werdet ihr aber die Vorteile von Funktionsbekleidung zu schätzen wissen.

7. Laufen macht glücklich

Unser Lieblingssport unterstützt den Abbau von Stresshormonen und setzt die körpereignen Opiate – wie z. B. Endorphine – frei. Außerdem wird das Glückshormon Serotonin produziert. Mittlerweile setzen geschulte Lauftherapeuten das Laufen erfolgreich als unterstützende Therapie von Patienten mit Depressionen oder Burn Out und bei Suchterkrankungen ein.

8. Total flexibel

Laufen kann man alleine, mit seinem Partner oder in einer Gruppe. Viele Laufeinsteiger haben in einem Lauftreff oder über soziale Netzwerke Gleichgesinnte gefunden. Der kommunikative Aspekt – Unterhaltung, Spaß und Abwechslung –  ist nicht zu unterschätzen.

9. Kreativer und leistungsfähiger

Durch das Training im Freien wird viel Frischluft eingeatmet. Das Gehirn und der Körper erhalten einen Sauerstoff-Kick, der nachweislich das Denkvermögen anregt und die Kreativität fördert.


Kategorien : Gesundheit Trainingstipps


Ich hab mit dem Laufen angefangen, weil ich ein paar Kilos zu viel hatte, eigentlich wollte ich es nur mal versuchen und schauen, ob ich dabei abnehme. Hat super funktioniert!
Im Oktober 2011 bin ich bei 0 gestartet, in einem Lauftreff, so mit 2 min laufen, 3 min gehen usw. Im Dezember hab ich dann meinen ersten Wettkampf über 3 km gemacht und war fast hinüber im Ziel, mittlerweile laufe ich mehrmals 10 km Wettkämpfe und trainiere für den 2. Halbmarathon und fange schon langsam an über einen Marathon nächstes Jahr nachzudenken. Es hat mich so richtig gepackt und ich freue mich auf jeden Lauf.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.

* *

Angemeldet als . Abmelden »