Es gibt einfach keinen besseren Zeitpunkt, um mit dem Laufen zu beginnen! Also zieh dich um, rein in deine Laufschuhe und ab geht’s. Laufen hat viele positive Effekte auf den Körper und hinterlässt nach jeder Einheit das gute Gefühl, etwas für sich getan zu haben. Brauchst du noch weitere Gründe, um mit dem Laufen loszulegen – hier findest du sie.

Manchmal kribbeln mir am Morgen schon die Füße und ich weiß, dass ich unbedingt nachmittags noch eine Runde Laufen muss. Aber es gibt auch Tage, da schreit mein Bett mich an, warum ich überhaupt aufstehe. Egal an welchen dieser Tage, das Laufen bringt das Herz-Kreislauf-System in Schwung, kräftigt das Immunsystem und beschert uns mit einer Auszeit vom Alltag. Aber du denkst dir, warum soll ich mich gerade jetzt aufraffen und loslaufen? Also wenn du uns fragen würdest, dann sind hier unsere Antworten darauf.

– Bald werden die Tage wieder länger und es bleibt abends länger hell. Im Hellen zu laufen macht vielen Leuten mehr Spaß. Aber auch das Laufen in der Dunkelheit – natürlich mit der entsprechenden Ausrüstung (Stirnlampe, Textilien und Accesoires mit Reflektoren) – ist ein tolles Erlebnis. Und wenn der Frühling dann am Start ist, dann bist du schon voll im Lauffieber.

– Es wird auch wieder wärmer! Okay, es wird sicher erstmal noch etwas kälter, aber dafür gibt es ja entsprechende Textilien, die du nach dem Zwiebelprinzip trägst, damit sie dir die optimale Funktionalität bieten. Wenn du im Winter bei Sonnenschein unterwegs bist, dann kurbelst du zudem deine Vitamin-D-Produktion an und läufst der Winterdepression davon. Und keine Angst – auf Betriebstemperatur kommst du schon.

– Dein Körper kommt durch sportliche Einheiten in Schwung. Aber auch die Natur geizt in der Winterzeit nicht mit ihren Reizen. Schneebedeckte Flächen, kristallklare Luft, zugefrorene Seen bieten dir ein Lauferlebnis der besonderen Art. Und wenn die Natur sich im Übergang von Winter in den Frühling wandelt bist du live dabei, und erlebst jede Veränderung auf deiner Laufstrecke. Wenn es knackig-kalt ist, dann vergiß nicht die Laufmütze und deine Handschuhe. Denn kalte Hände können richtig nerven.

– Das Gefühl, wenn Luft – und somit auch eine ordentliche Portion Sauerstoff – deinen Körper flutet, ist fast berauschend. Dieser Frischekick ist gerade in der Winterzeit, wenn wir viel Zeit in beheizten Räumen und Büros verbringen, ein Bonus für uns. Allzu intensives Training sollte bei Minusgraden zwar nicht auf dem Programm stehen. Aber keine Angst: die kalte Luft greift Bronchien und Atemwege nicht an, da sie beim Einatmen vorgewärmt wird. Wenn du dazu noch ein Halstuch vor den Mund und die Nase ziehst, schützt du dich zusätzlich.

– Ein starkes Immunsystem und eine starke Muskulatur – das sind nur zwei weitere Gründe, warum du mit dem Laufen jetzt starten solltest. Während Sport unsere körpereigene Abwehr kräftigt und so Viren und Bakterien wirkungsvoller bekämpft, wird durch Bewegung auch unsere Muskulatur aufgebaut. Und nicht nur die in den Beinen, sondern auch die Muskulatur im Rumpf, die oft bei vielen Menschen vernachlässigt wird. Was das bringt? Ganz einfach: ein starker Oberkörper bedeutet gleichzeitig weniger Rückenschmerzen.

Sind das ausreichend Gründe, um gerade jetzt mit dem Laufen zu starten? Nein? Dann noch ein letzter zum Schluß: Schnapp dir einen Laufpartner! Denn gemeinsam läuft es sich leichter!


Tags :

Kategorien : Equipment Fitness Gesundheit Rund um Sport, Fitness und Lifestyle Trainingstipps


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.

* *

Angemeldet als . Abmelden »