Hier kommt der zweite Teil unseres großen Laufschuhvergleichs für die Laufsaison 2015.

laufschuhvergleich

Nachdem wir euch im letzten Blogbeitrag schon einige Modelle vorgestellt haben, zeigen wir euch hier noch weitere Laufschuhe, die euch vielleicht schon bald auf eurer Laufstrecke begleiten.

Mizuno Wave Aero 13

Mizuno Wave Aero 13

Modell: Mizuno Wave Aero 13

Kategorie: Neutral

Produkthighlights: U4iC- Zwischensohle, AirMesh-Obermaterial, Mizuno Wave als ergänzendes Dämpfungselement

Gewicht: 235g (US 9)

Sprengung: 10mm

Preis: 124,99€

0 = nicht geeignet, + =geeignet, ++ = sehr gut geeignet:

Körpergewicht leicht mittel schwer
Supinierer + + 0
Neutralläufer ++ ++ +
Überpronierer + 0 0

0 = nicht gut, + = gut, ++ = sehr gut

Torsionsfähigkeit: ++
Abrollverhalten: ++
Laufuntergrund:
– Straße: ++
– Waldweg: +

Geeignet für:

Zwischen Lightweight-Trainer und Wettkampfschuh bewegst du dich im Mizuno Wave Aero 13. Neutralläufer und Supinierer, die zügige Tempoeinheiten und Wettkämpfe lieben, werden sich vom diesem Modell zum schnellen Laufen animieren lassen. Er ist auf definitiv auf Leichtigkeit getrimmt. Von der Schuhweite her ist er für normale Füße geeignet.

Schuhbeschreibung:

Am geringen Gewicht des Mizuno Aero 13 kann man schon ablesen, wofür der Schuh gemacht ist: Tempo! Das neue überarbeitete Obermaterial, das aus verschiedenen Mesh-Materialien besteht, sorgt für ein angenehmes Klima im Schuh. Leider ist der Stoff ein wenig schmutzanfällig, so lassen sich die Spuren deines Trainings nicht verbergen. Die leichte U4iC-Zwischensohle harmoniert sehr gut mit der Mizuno Wave-Dämpfung. Der Aero ist bei aller Flexibilität und Dynamik noch ausreichend komfortabel. Auch weniger sportliche Läufer können ohne weiteres damit einen 10 Kilometer-Wettkampf absolvieren.

Fazit:

Der Mizuno Wave Aero 13 ist nicht dafür gemacht, um chillend durch die Gegend zu laufen. Er mag zügiges Tempo und einen dynamischen Abdruck. Nicht ganz so straff, wie sein kleiner Bruder der Hitogami, spricht er eine größere Laufgemeinde an. Gut trainierte Läufer werden mit dem Aero 13 auch eine Marathonstrecke bewältigen können. Mit dem Mizuno Wave Aero 13 fliegen die Wettkampfkilometer nur so dahin.

On Cloud

On Cloud

Modell: On Cloud

Kategorie: Neutral

Produkthighlights: Die Sohle mit den Cloud-Elementen folgt deiner individuellen Laufbewegung, CloudTec® aus Zero-Gravity-Schaum bedingt minimales Gewicht mit guter Dämpfungseigenschaft

Gewicht: 221g (US 9)

Sprengung: 8mm

Preis: 129,90€

0 = nicht geeignet, + =geeignet, ++ = sehr gut geeignet:

Körpergewicht leicht mittel schwer
Supinierer ++ + 0
Neutralläufer ++ ++ +
Überpronierer 0 0 0

0 = nicht gut, + = gut, ++ = sehr gut

Torsionsfähigkeit: ++
Abrollverhalten: ++
Laufuntergrund:
– Straße: ++
– Waldweg: 0

Geeignet für:

Leichte bis mittelschwere Neutralläufer, die einen leichten und moderat gedämpften Schuh suchen, finden mit dem On Cloud einen Laufschuh, der ihre natürliche Bewegung unterstützt. Auf befestigten und harten Untergründen fühlt sich der On Cloud auch bei flotterem Tempo richtig wohl.

Schuhbeschreibung:

Der Cloud vom schweizerischen Hersteller On fällt auf den ersten Blick durch seine außergewöhnliche Sohlenkonstruktion auf. Die Schlingenkonstruktion – Cloud Tec genannt – presst sich beim Abrollen zusammen und verschiebt sich in die Laufrichtung. Dadurch entsteht ein angenehmer, aber nicht zu weicher Dämpfungseffekt. Vom Gewicht her ist der On ein Leichtgewicht. Das Obermaterial sitzt fußnah und ist sehr bequem in jeder Hinsicht. Der Fersenbereich ist recht flach gehalten und wird Läufer erfreuen, die sich wenig Stabilität wünschen. Zudem glänzt der Cloud mit guter Flexibilität.

Fazit:

Leicht, flexibel, dynamisch. Ein Gefühl von „auf Wolken laufen“ hat man im On Cloud schon. Von der Passform, dem Tragegefühl und der Abrollbewegung hat er etwas von einem Minimalschuh. Aus der On Laufschuh-Familie ist er ganz klar mein Favorit. Vom ersten Kilometer an hatte ich Spaß mit diesem Modell, denn es lässt mich so laufen wie ich will, ohne stabilisierend einzugreifen. Durch die spezielle Sohlenkonstruktion – die gerne Steinchen sammelt – ist der On Cloud eher auf festen Untergründen zu Hause.

Under Armour Speedform Apollo Vent

Under Armour Speedform Apollo Vent

Modell: Under Armour Speedform Apollo Vent

Kategorie: Neutral

Produkthighlights: Nahtfreies, leichtes und atmungsaktives Obermaterial, MicroG-Zwischensohle bietet Dämpfungskomfort

Gewicht: 255g (US 9)

Sprengung: 8mm

Preis: 109,99€

0 = nicht geeignet, + =geeignet, ++ = sehr gut geeignet:

Körpergewicht leicht mittel schwer
Supinierer + + 0
Neutralläufer ++ + +
Überpronierer + 0 0

0 = nicht gut, + = gut, ++ = sehr gut

Torsionsfähigkeit: ++
Abrollverhalten: ++
Laufuntergrund:
– Straße: ++
– Waldweg: 0

Geeignet für:

Neutralläufer, die Leichtigkeit und Flexibilität gepaart mit einer hervorragenden Passform lieben. Auf befestigten, harten Wegen fühlt sich der Under Armour Speedform Apollo Vent richtig wohl. Für normale Füße geeignet.

Schuhbeschreibung:

Hast du schonmal einen BH am Fuß gehabt? Under Armour nutzt beim Speedform Apollo Vent Know-How aus der BH-Produktion und aus Weltraumanzügen. Und was dabei heraus kommt, ist wirklich großartig am Fuß. So leicht, flexibel und dynamisch in der Laufbewegung und dabei mit einer angenehmen Dämpfung versehen, macht er richtig Spaß. Flotte Läufe auf festem Untergrund haben mich oft dazu verleitet, schneller zu laufen als geplant. Wenn der Boden aber unbefestigt oder uneben wird, dann hat der Körper deutlich mehr zu arbeiten. Zudem hat der Speedform Apollo Vent durch seine geringe Profiltiefe etwas Probleme mit der Traktion.

Fazit:

Mit seiner Dynamik, seiner Passform und Leichtigkeit ist der Under Armour Speedform Apollo Vent eine tolle Rennsemmel, die besonders auf festem Untergrund punkten kann. Wer gerne auf unbefestigten Wegen unterwegs ist, der sollte zum Speedform Apollo XC greifen.

New Balance Fresh Foam Zante

New Balance Fresh Foam Zante

Modell: New Balance Fresh Foam Zante

Kategorie: Neutral

Produkthighlights: Fresh Foam – Zwischensohle, Nahtloses Obermaterial

Gewicht: 215g (US 9)

Sprengung: 6mm

Preis: 119,99€

0 = nicht geeignet, + =geeignet, ++ = sehr gut geeignet:

Körpergewicht leicht mittel schwer
Supinierer + + 0
Neutralläufer ++ ++ +
Überpronierer + 0 0

0 = nicht gut, + = gut, ++ = sehr gut

Torsionsfähigkeit: ++
Abrollverhalten: ++
Laufuntergrund:
– Straße: ++
– Waldweg: +

Geeignet für:

Neutralläufer und Supinierer als Trainings- und Wettkampfschuh. Mit seiner flachen Fresh Foam-Zwischensohle läuft sich der New Balance Zante sehr direkt und straff, bietet aber gleichzeitig eine angemessene Dämpfung und Unterstützung.

Schuhbeschreibung:

Der New Balance Fresh Foam 980 machte vor knapp einem Jahr auf sich aufmerksam. Jetzt hat sich mit dem Fresh Foam Zante ein leichterer Trainings- und Wettkampfschuh mit giftiger Farbe und kraftvollem Antritt dazugesellt. Bereits beim ersten Reinschlüpfen spürt man, dass er es gerne etwas flotter mag. Er umschließt den Fuß mit seinem soften und komfortablen Innenschuh sicher und leicht, sodass auch schmale Füße ordentlichen Halt bekommen. Er läuft sich flexibel und dynamisch, aber auch direkt und straff. So weißt du bei jeder Tempoverschärfung, was unter deinen Füßen abgeht. Wir Tester waren uns einig, dass dieser flotte Schuh immer wieder seinen Weg an unsere Füße finden wird

Fazit:

Mit dem Fresh Foam Zante bringt New Balance einen neuen Schuh an die Füße der Läufer, der sich sowohl im Training als auch im Wettkampf bestens schlägt. Er überzeugt mit seinem Abrollverhalten und erleichtert gefühlt ein schnelleres Laufen. Freu dich auf deine Läufe im Fresh Foam Zante!

Mizuno Wave Hitogami 2

Mizuno Wave Hitogami 2

Modell: Mizuno Wave Hitogami 2

Kategorie: Neutral

Produkthighlights: U4iC- Zwischensohle, AirMesh-Obermaterial, Mizuno Wave als ergänzendes Dämpfungselement

Gewicht: 220g (US 9)

Sprengung: 9mm

Preis: 114,99€

0 = nicht geeignet, + =geeignet, ++ = sehr gut geeignet:

Körpergewicht leicht mittel schwer
Supinierer + + 0
Neutralläufer ++ ++ +
Überpronierer + + 0

0 = nicht gut, + = gut, ++ = sehr gut

Torsionsfähigkeit: ++
Abrollverhalten: ++
Laufuntergrund:
– Straße: ++
– Waldweg: +

Geeignet für:

Neutralläufer und Supinierer, die einen flotten Schuh für Tempoeinheiten und Wettkämpfe suchen. Der Mizuno Wave Hitogami 2 ist auf Leichtigkeit getrimmt und das atmungsaktives AirMesh-Obermaterial sorgt für ein angenehmes Fußklima. Eher für normal breite Füße geeignet.

Schuhbeschreibung:

Bereits der Vorgänger des Mizuno Wave Hitogami 2 war ein Erfolg. Das aktuelle Modell greift die Vorzüge des beliebten leichten Trainings- und Wettkampfschuhs auf und wurde im detail noch verbessert. Das Obermaterial passt sich noch individueller den Füßen an. Der Aufbau der Zwischen- und Außensohle ist ganz auf Flexibilität und Dynamik ausgerichtet. So unterstützt die U4iC-Sohle nicht nur eine natürliche Abrollbewegung, sondern gibt immer ein direktes Feedback vom Laufuntergrund. So lassen sich spielerisch neue Bestzeiten in den Asphalt brennen – denn dort fühlt er sich am wohlsten.

Fazit:

Der Mizuno Wave Hitogami 2 ist eine Rennsemmel, die sich bei flotterem Tempo richtig wohlfühlt. Er lässt sich sehr dynamisch und flexibel laufen und eignet sich auch prima als Kilometerfresser für das Halbmarathontraining. Er ist sehr direkt und auch eher straff gedämpft. Wer solch einen Schuh bevorzugt, der sollte sich den Mizuno Wave Hitogami 2 unbedingt mal an die Füße schnüren.

Newton Gravity

Newton Gravity

Modell: Newton Gravity

Kategorie: Neutral

Produkthighlights: Action/Reaction Technology™ für mehr Reaktionsfähigkeit, optimale Passform durch leicht elastische Meshkonstruktion

Gewicht: 230g (US 9)

Sprengung: 3mm

Preis: 174,99€

0 = nicht geeignet, + =geeignet, ++ = sehr gut geeignet:

Körpergewicht leicht mittel schwer
Supinierer + + 0
Neutralläufer ++ + 0
Überpronierer + 0 0

0 = nicht gut, + = gut, ++ = sehr gut

Torsionsfähigkeit: ++
Abrollverhalten: ++
Laufuntergrund:
– Straße: ++
– Waldweg: +

Geeignet für:

Für Läufer, die einen weichen Übergang zum natürlichen Laufen anstreben und dennoch den Newton Katapult-Effekt in der Schwerelosigkeit nicht missen wollen, ist der Gravity mit abriebfester Karbongummisohle und Dämpfungseinheiten in der Ferse perfekt.

Schuhbeschreibung:

Wer vom Fersenläufer zum Mittelfußläufer werden möchte und die nötige Geduld mitbringt, der sollte den Newton Gravity unbedingt ausprobieren. Newton hat dem Schuh eine Trainings-Anleitung beigepackt, damit der Läufer nicht unnötig seine Muskel, Bänder Sehnen und Gelenke überlastet. Vom Gewicht ein Lightweighttrainer, sitzt der Gravity mit seinem Obermaterial aus verschiedenen Meshstoffen sehr komfortabel am Fuß. Im Stand spürt man sofort die Lamellen (Kammern) im Vorfußbereich. Sobald man sich in Bewegung setzt, hat man das Gefühl, dass man über die Kammern nach vorne geschoben wird und tatsächlich auf dem Mittelfuß läuft. Ich bin mit dem Newton meist schneller gelaufen als ich wollte. Ob auf einer 10km Asphalt Runde oder 18km im hügeligen Gelände auf festen Naturwegen, der Gravity hat mich nicht enttäuscht.

Fazit:

Wer sein Laufstil ändern möchte und zudem etwas athletischer Laufen will, der wird mit dem Newton Gravity viel Freude haben. Die Verbindung des natürlicheren Laufgefühls mit dem Newton Katapult-Effekt ist schon beeindruckend. Das Erlebnis im Newton Gravity ist mit keinem anderen Laufgefühl eines anderen Laufschuhherstellers zu vergleichen. Unbedingt eine Eingewöhnungsphase berücksichtigen!

Nike Zoom Structure 18

Nike Zoom Structure 18

Modell: Nike Zoom Structure 18

Kategorie: Stabilität

Produkthighlights: Leichte und komfortable Dämpfung durch Zoom Air-Element, bequemes und stylisches Obermaterial, individuelle Unterstützung dank DynamicSupport-System

Gewicht: 255g

Sprengung: 9mm

Preis: 139,99€

0 = nicht geeignet, + =geeignet, ++ = sehr gut geeignet:

Körpergewicht leicht mittel schwer
Supinierer 0 0 0
Neutralläufer 0 + +
Überpronierer ++ ++ ++

0 = nicht gut, + = gut, ++ = sehr gut

Torsionsfähigkeit: +
Abrollverhalten: +
Laufuntergrund:
– Straße: ++
– Waldweg: +

Geeignet für:

Läufer, die einen leichten Schuh mit angepasster Stabilität bevorzugen. Der Nike Zoom Structure 18 eignet sich für fast alle Einheiten auf festerem Untergrund. Auch in der Freizeit ein Hingucker.

Schuhbeschreibung:

Wow, was kommt den da aus der Box? Richtig stylisch kommt der Nike Zoom Structure 18 daher. Das atmungsaktive Obermaterial sieht aber nicht nur gut aus – es ist auch komfortabel und passt sich den Füßen prima an. So fühlt man sich im Schuh jederzeit wohl. Das DynamicSupport-System zur Kontrolle einer Überpronation ist deutlich spürbar und passt sich der Laufbewegung an. Was das Abrollverhalten betrifft, kam es bei den Testern zu unterschiedlichen Meinungen: von bequem und angenehm bis undynamisch und hart. Das ZoomAir-Element absorbiert und verteilt die Aufprallkräfte gleichmäßig. Dieser Komfort taugt auch auf längeren Strecken. Das Sohlenprofil punktet auf trockenem und festem Untergrund. Der Stabilschuh beweist richtige Nehmerqualitäten.

Fazit:

Schicker Schuh für den Alltag – beim Laufen aber nur für Läufer(innen) geeignet, die eine spürbare/starke Stabilisierung wünschen. Das Obermaterial ist super, sehr bequem und das Design insgesamt ansprechend.

 


Kategorien : Equipment Schuhe


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.

* *

Angemeldet als . Abmelden »