von den RUNNERS POINT Produktexperten

Es gibt ja so gewisse Fragen, bei denen man einfach Position beziehen muss:

Mercedes oder BMW? – Dortmund oder Schalke? – Bier oder Wein? – Raider oder Twix?…

Die Frage „Gore-Tex oder Nike Shield?“ steht da vielleicht nicht für jeden ganz so im Fokus. Für uns Läufer ist sie aber durchaus spannend zu diskutieren. Gemeint ist die Frage, welche Art von Klimamembran ein Laufschuh für die kühlere Jahreszeit denn idealerweise enthalten sollte. Gut, für so manchen unter uns stellt sich vielleicht vorweg noch die Frage, ob es denn überhaupt ein zusätzlicher Wetterschutz sein muss oder nicht. Trotz Frühling hält sich die Kälte hartnäckig und die Vorteile solcher Technologien kristallisieren sich doch sehr fühlbar heraus: Eine Klimamembrane, die im Obermaterial des Schuhs eingearbeitet ist, bietet Schutz vor Nässe, Wind und Kälte – Dinge, die auf der Trainingsrunde im Moment doch recht angenehm sind.

Die Gore-Tex- Membran gilt als Vorreiter in diesem Bereich und sie garantiert mit ihrer feinen Struktur eine Wasser- und Winddichtigkeit im Laufschuh. Viele namhafte Hersteller, wie Asics, Adidas oder Brooks setzen auf diese bewährte Technologie und bieten ihre Modelle alternativ auch in G-TX-Varianten, also mit Gore-Tex, an. In den letzten Jahren haben sich aber auch neue Entwicklungen dazugesellt. So vertraut Nike in seinen Schuhen auf die Shield-Membrane. Auch andere Hersteller, wie Salomon, haben nachgezogen und bieten Alternativen an.

Grund genug für uns, einmal zu schauen, wo die markanten Unterschiede liegen.

Wir haben unser Runners Point- Testteam einmal ins Rennen geschickt und stellvertretend die beiden Modelle Asics Cumulus 14-G-TX (mit Gore-Tex-Membran) und Nike Lunarglide 4+ Shield (mit Shield-Technologie) über mehrere Monate getestet. Dabei standen nicht nur die Schuhe selbst, sondern vor allem auch die Unterschiede der Wetterschutz-Technologien im Fokus.

Die Testbedingungen dafür waren ideal – Regen, Matsch, Schnee, Kälte…

Der Vergleich

1. Modell: Asics Cumulus 14 G-TX

asics cumulus 14 gtxKategorie: Neutral

Produkthighlights:

  • Wasserdichte Gore-Tex Membran
  • Komfortable GEL-Dämpfung und Solyte Zwischensohle
  • Abriebfeste AHAR+ Außensohle
  • Gute Passform

Gewicht: 355g (US 9)

Sprengung: 10mm

Preis: 139,90€

Geeignet für:

In erster Linie für Neutral-Läufer fast aller Gewichtsklassen, die einen wetterfesten, weichen Trainingsschuh für feste und ebene Wege suchen. Auf längeren Strecken und bei langsamem Tempo bietet er Sicherheit und Komfort.

Schuhbeschreibung:

Der Asics-Bestseller läuft sich im Vergleich zum Vorgängermodell etwas reaktiver. Das liegt unter anderem an der flacher gebauten Mittelsohle. Damit der Cumulus leichter und flexibler werden konnte, wurde auch das durchgehende Solyte-Material durch eine Kombination aus neuem Mesh und Solyte 45° ersetzt. Dazu kommt ein veränderter Aufbau der Außensohle. Mit dem neuen aufgeschäumten und leichten Material (Light-AHAR+) erhält der Vorfuß mehr Komfort. Im Rückfußbereich fördert ein softes Außensohlen-Material mit Karbon (AHAR+) die Lauf-Effektivität und Verschleißfestigkeit. Neben dem Profil ist auch die Anordnung der Flexkerben optimiert worden  – für ein natürlicheres und angenehmes Laufgefühl. Um anatomisch zu differenzieren weisen die Damenmodelle eine verstärkte Vorfuß-Dämpfung und auch eine andere Festigkeit im Mittelfußbereich auf.

Der Wetterschutz im Fokus:

Die Gore-Tex-Membran hat sich bei unseren Tests als sehr zuverlässiger Wetterschutz mit guter Atmungsaktivität erwiesen. Auch bei Läufen im Schnee, durch tiefe Pfützen oder im Matsch hielt sie den Fuß angenehm trocken. Auffällig im Vergleich zum Modell ohne Membran ist, dass der Schuh in der G-TX-Variante durch das Obermaterial etwas kleiner ausfällt. Auch das Schuhgewicht liegt mit 355g etwas höher. Aber in Kombination mit dem festeren Obermaterial erhält der Cumulus G-TX damit ein kompaktes Tragegefühl mit umfassendem Schutz. Bei Läufen auf durchweichten, matschigen Böden erweist sich das als sehr vorteilhaft.

Fazit:

Alle Läuferinnen und Läufer, die einen zuverlässigen Wetterschutz für den Herbst und Winter suchen, sind mit einem Schuh, der über eine integrierte Gore-Tex-Membran verfügt, bestens beraten.


2. Modell: Nike Lunarglide+ 4 Shield

nike lunarglide+ 4 shieldKategorie: Neutral

Produkthighlights:

  • Dynamic Support® für  individuelle Unterstützung  (auch für Läufer mit Überpronation)
  • Leichtes Obermaterial (Flywire®) für Halt und Komfort
  • Nike-Shield-Technologie als Wetterschutz
  • Nike+ kompatibel

Gewicht: 279g (US 9)

Sprengung: 11mm

Preis: 139,90€

Geeignet für:

Neutralläufer und leichte Überpronierer, die eine Mischung aus Dämpfung und Leichtigkeit suchen. Auf befestigten, harten Wegen im Herbst und Winter ist der Lunarglide Shield bestens einsetzbar. Eher für normale bis breitere Füße geeignet.

Schuhbeschreibung:

Die leichter gewordene vierte Generation des Lunarglide schafft den Spagat zwischen Style und Funktion. Sie trägt sich wie ein weicher Hausschuh, macht aber auf harten Laufwegen einen überraschend dynamischen und effektiven Eindruck. Aufgrund der Lunarlon-Dämpfung kann der Schuh auch für lange Einheiten auf ebenem Boden eingesetzt werden. Bei Ermüdungserscheinungen stabilisiert das Dynamic Support System sanft, ohne stark auf den Bewegungsablauf einzuwirken. Für einen angenehmen Sitz und Halt sorgen die flexible Fersenspange und der Schaumstoffkragen. Um die Passform zu optimieren wurde ultraleichtes Flywire eingesetzt. Der Schuh ist Nike+ kompatibel.

Der Wetterschutz im Fokus:

Nike verwendet beim Lunarglide+ 4 mit seiner Shield-Technologie einen Wetterschutz, der dem Schuh nichts von seiner Leichtigkeit nimmt. Auch die hervorragende Passform bleibt damit erhalten. Die reflektierende Optik ist ein zusätzlicher Aspekt, der dem Lunarglide in der Shield-Variante ein zusätzliches Highlight beschwert. Das Obermaterial ist wasser- und windabweisend und sehr atmungsaktiv. Eine absolute Wasserdichtigkeit ist zwar nicht gegeben, aber Läufe bei Regen und auf durchnässten Untergründen lassen sich in der Regel trockenen Fußes meistern.

Fazit:

Es gilt, individuell abzuwägen, welche Art von Wetterschutz im Laufschuh gesucht wird. Wer ein leichtes, wasserabweisendes Obermaterial mit guter Flexibilität sucht, liegt mit der Nike Shield-Technologie auf jeden Fall richtig.


Abschließende Bewertung:
0 bis 5 Punkte sind möglich, 0 Punkte = nicht geeignet, 5 Punkte = sehr gut geeignet:

Tabelle 1

Tabelle 2


Tags :

Kategorien : Bekleidung Equipment Schuhe


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.

* *

Angemeldet als . Abmelden »