Die ISPO in München ist „die“ Messe, für Fachbesucher aus dem Bereich Outdoor, Fitness, Action Sports & Co. Hier gibt es Innovationen und Updates zu bestaunen, die sich spätestens zur Wintersaison 2017/2018 sowohl auf den Lauf- und Skistrecken als auch in den Fitnessstudios wiederfinden. Was unsere Experten so alles entdeckt haben, das lest ihr hier.

IMG_4575

One Gore-Tex® und Isolationsfasern

Letztes Jahr hat Gore auf der ISPO sein One Gore-Tex® -Material vorgestellt. Dieses Jahr präsentierten sie an einem Roboter sehr anschaulich den Abperleffekt des Materials. One Gore-Tex® steht jetzt deutlich mehr Herstellern zur Verfügung, sodass Läufer und Biker in den Genuss des High-Tech-Wetterschutzes kommen.

Im Textilbereich hat sich noch mehr getan – auch im Sommer spielt das Thema „Isolation“ eine immer größere Rolle. Dabei kommen Mischungen aus Synthetik- und Naturfasern zum Einsatz, die den Vergleich zur Daune standhalten. Sie sind atmungsaktiv, antibakteriell und trocknen schnell – und bieten zusätzlich eine hohe Wärmeisolierung.

PrimaLoft® und Merinowolle

Ständige Weiterentwicklung und Kooperationen führen zu cleveren Highlights. So waren wir begeistert von einem Buff-Schlauchtuch mit PrimaLoft®, welches viermal wärmer hält als die „normalen“ Buff Schlauchtücher, aber dabei deutlich dünner ist als zum Beispiel ein Polar Buff.

Und die Upgrades des PrimaLoft®-Materials führen dazu, dass Wasserfestigkeit, kleines Packmaß und überraschende Leichtigkeit die Eigenschaften verschiedener Textilien noch weiter verbessern.

Definitiv mehr als nur ein Trend ist der Einsatz von Merinowolle. Ob in unterschiedlichen Stärken in Schlauchtüchern, in Socken oder in Longsleeves – Merinowolle beweist überall ihre klimaregulierenden und geruchshemmenden Eigenschaften.

Laufen digital – von der Sohle bis zum Handgelenk

Vor vier Jahren war die Auswahl an Fitness-Trackern noch recht übersichtlich und die Funktionsvielfalt eingeschränkt. Heute haben Fitness-Tracker oftmals eine integrierte Herzfrequenzmessung, Smart Notifications und GPS am Start. Und dazu gesellt sich noch die Möglichkeit, den Erfolg einfach und schnell sozial über eine App – Strava, MapMyRun,… – auf diversen Netzwerken zu teilen. Sogar immer mehr Lauftreffs und Vereine bilden im Internet ihre eigenen „Social Groups“, um sich auszutauschen, sich zu organisieren und Termine zu planen. Training 2.0 hat sich fest etabliert.

Wearables gibt es in immer größerer Auswahl – ob als Powermeter-FootPod von Stryd, clevere Einlegesohle von Digitsole, dem AIO Smart Sleeve von Komodo Technologies oder das Körpertemperatur-regulierende Shirt von clim8 – hier wird jeder fündig, der mit der Digitalisierung im Sportbereich Schritt halten möchte.

Ihr seht, es gibt in den nächsten Monaten einiges für euch zu entdecken und auszuprobieren. Viel Spaß dabei!

 

 


Tags :

Kategorien : Bekleidung Equipment Erlebnisberichte & Events Schuhe Zubehör


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.

* *

Angemeldet als . Abmelden »