Kann jetzt schnell passieren: Du willst eigentlich raus auf die Strecke und eine Runde laufen, doch stattdessen hängst du mit Kräutertee, Kopfschmerzen und schlechter Laune auf der Couch fest. Ja, es wieder soweit: Taschentücher, Halslutschtabletten und Nasenspray haben Hochsaison und dein Immunsystem muss volle Leistung bringen, um dich vor den Erkältungsviren und Co zu schützen. Wie du dein biologisches Abwehrsystem mit ein paar cleveren Tricks tunen kannst, erfährst du hier.  

immunsystem3-copy

 

Immer ordentlich würzen: Gewürze können unseren Stoffwechsel auf Trab bringen, Entzündungen reduzieren und so manchen Schmerz lindern. Und einige von ihnen kräftigen das Immunsystem: Ingwer, Zimt und Chili beispielsweise sollten deshalb in jeder (Sportler-)Küche stehen und sich in möglichst vielen Mahlzeiten wiederfinden.

bench-20563_1920Gönn‘ dir eine Auszeit: Was kann es Schöneres geben, als einen verregneten und kalten Tag in der Sauna zu verbringen? Dein Körper kommt durch den Wechsel von heiß und kalt ordentlich in Schwingung und aktiviert nicht nur die Abwehrzellen, sondern schwemmt zudem auch noch Abfallstoffe aus. Und die Ruhepausen zwischen den Saunagängen und eine eventuell zusätzliche Massage entspannen dich wunderbar – das ist Kurzurlaub vor Ort!

Waschen schützt: Keime und Krankheitserreger kommen zu 90% über unsere Hände in unseren Körper. Türklinken, Telefone, Einkaufswagen – diese Gegenstände werden von vielen Menschen angefasst und sind echte Keimschleudern. Packst du dir nach dem Supermarkteinkauf an die Nase, in die Augen oder den Mund, haben die Krankheitserreger quasi schon gewonnen, denn sie sind in deinem Körper gelandet! Also – eigentlich immer – aber gerade auch zur Erkältungszeit lieber einmal mehr die Hände waschen oder mit einem Hygiene-Handgel desinfizieren, wenn gerade kein Waschbecken in der Nähe ist.

Frischluftkick: Geh in deiner Mittagspause mal nach draußen oder mach ordentlich Durchzug im Büro oder Zuhause. So ein Frischluftkick regt die Durchblutung an und das wiederum bedeutet für deine Organe, dein Gehirn und deine Muskeln eine Extraportion Sauerstoff, die unter anderem für mehr Leistungsfähigkeit, zum Beispiel auch Denkfähigkeit, und auch eine verbesserte körpereigene Abwehr genutzt wird.

rp_berlin_01930

Da geht die Sonne auf: Antriebslos, ständig erkältet, Winterdepression? Schuld kann ein Vitamin D-Mangel sein. Denn unser Körper braucht die Einstrahlung von Sonnenlicht, um selber Vitamin D herzustellen. Über die Nahrung (z. B. Fisch) nehmen wir nicht genug des Vitamins zu uns. Gerade deshalb ist es wichtig, auch in der „dunklen“ Jahreszeit die Nähe der Sonne zu suchen und sich eine Portion UVB-Strahlung zu gönnen.

Schalte den Stress ab: Stress ist ein Killer und greift das Immunsystem an. Also bewege dich, treibe Sport, um deinen Stoffwechsel zu aktivieren und Stresshormone abzubauen. Und wenn dich der Stress überrollt, dann achte drauf, dass du immer wieder eine sinnvolle Work-Life-Balance findest. Ausreichend Schlaf kann hier auch unterstützen.

Wie schützt und stärkst du dein Immunsystem und deinen Körper in der Herbst- und Winterzeit? Wir freuen uns auf deine Tipps!


Tags :

Kategorien : Ernährung Fitness Gesundheit


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.

* *

Angemeldet als . Abmelden »