Das Beste am Frühjahr für Läufer ist doch, dass es endlich wieder komplett neue Runningschuhe und gelungene Updates in den Regalen gibt! Klar, auch das mildere Wetter macht richtig Lust auf die Strecke, aber so ein neuer Schuh hebt die Lauflaune doch noch zusätzlich, oder? Wir haben hier schon mal drei heiße Kandidaten für euren Frühlingslauf ausgemacht – schaut sie euch an!

adidas Supernova ST

Stabil, komfortabel und dynamisch – der neue adidas Supernova ST

Supernova ST? Was soll denn das heißen? Hier die Auflösung: ST steht – wie beim Ultra Boost ST – für Stabilität. Der adidas Supernova ST ist also das stabile Gegenstück zum adidas Supernova. adidas erreicht die Stabilität beim Supernova ST dadurch, dass im medialen Bereich mehr Boostmaterial auf identischem Raum verbaut ist. Die Boostkügelchen sind dichter gepackt und unterstützen so den Fuß in der Abrollbewegung. Zusammen mit dem StretchWeb-Design der Continental-Außensohle steht so einer stabilen, flexiblen und komfortablen Laufbewegung nichts mehr im Weg. Auch das Obermaterial kann punkten – das Engineered Mesh ist atmungsaktiv und sorgt für ein optimales Fußklima. Das konnte schon beim Supernova überzeugen: weder kalte noch schweißfeuchte Füße haben da eine Chance.

Optisch und funktionell bringt der adidas Supernova ST also alles mit, um Läuferinnen und Läufer glücklich zu machen, die einen komfortablen Allrounder suchen, der auf den unterschiedlichsten Untergründen und Streckenlängen Stabilität und „energy return“ bietet, also von der Aufprallenergie ordentlich was für die Abstoßphase beim Laufen zurückgibt.

Der ASICS Noosa FF – gelungenes Update des Gel-Noosa Tri!

ASICS-FlyteFoam_FB-Post_DE_S_1200x628

Jahrelang hat sich der ASICS Gel-Noosa Tri mit seinem farbenfrohen Design Fans im Running und im Lifestyle geangelt. Besonders Triathleten, die manchmal als recht exzentrisch gelten und farblich immer mutig unterwegs sind, fühlten sich fast magisch von dem Schuh angezogen. Und die mitgelieferten elastischen Schnürsenkel für schnelle Wechselzeiten waren da noch das Sahnehäubchen auf dem ausgefallenen Design.

Jetzt hat ASICS den Noosa FF komplett neu gestaltet! Rein äußerlich erinnert nicht mehr viel an den Noosa im Flower-Power-Style, aber auch das äußere Umstyling ist gelungen. In Sachen Funktionalität und Technologie ein Highlight des ASICS Noosa FF ist die Zwischensohle aus FlyteFoam (deswegen auch Noosa FF), die im Rückfuß mit einem Gel-Kissen getunt wird. Und das Innenfutter ist zusammen mit dem Lightweight EVA Sockliner so gestaltet, dass der Schuh auch barfuß gelaufen werden kann, ohne dass das Fußklima leidet. Das macht ihn natürlich weiterhin für Triathleten interessant. Jan Frodeno, der momentan erfolgreichste deutsche Triathlet, hat bereits Erfahrungen mit dem neuen Noosa FF sammeln können und ist vom Konzept des Schuhs überzeugt.

Um weiterhin der Heritage und der Verbundenheit zum Triathlon treu zu bleiben, finden sich auf der Außensohle die drei Disziplinen des Triathlons wieder – Schwimmen, Rad fahren, Laufen. Hier hat ASICS ein weiteres Update vorgenommen, denn das Sohlenmaterial liefert jetzt besonders auf festerem Untergrund beim Abdruck eine noch bessere Traktion. Egal ob Triathlon, Duathlon oder Laufeinheit – mit dem ASICS Noosa FF kann man getreu dem Motto „Don’t Run, Fly“ richtig Tempo gehen.

ASICS Gel-DS Trainer – eine explosive 22. Ausgabe

asics_ds_trainer_damenAuch neu am Start ist die 22. Version des ASICS Gel-DS Trainer. Er ist ebenfalls mit einer durchgehenden FlyteFoam-Mittelsohle ausgestattet, was den Schuh nochmals leichter macht. Er giert geradezu nach Tempo und das verschafft er sich und seinem Träger durch seinen explosiven Abdruck über den Vorfuß. Unter der Ferse kommt ein Gel-Kissen zum Einsatz, das eine angenehme Dämpfung – auch auf Asphalt – bewirkt. Und dank der mit einem Wet-Grip-Rubber im Vorfußbereich speziell ausgestatteten Außensohle, kommt man auch bei hohem Tempo mit dem ASICS Gel-DS Trainer nicht ins Rutschen.

Und? Welches dieser Updates ist für dich interessant? Bist du eher der Speedfreak, der sich den Gel-DS Trainer 22 unter die Füße schnallst oder hast du Lust auf etwas Neues und schnürst ab sofort den Noosa FF für die Strecke?


Tags :

Kategorien : Equipment Schuhe


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.

* *

Angemeldet als . Abmelden »