Gib es zu! Du kennst sie doch auch – die positiven Benefits, die Sport auf deinen Körper hat. Du kennst sie nicht? Dann starte jetzt mit dem Laufen, mit dem Fitnesstraining oder einer anderen Sportart und beglücke dich und deinen Körper. Du brauchst mehr Gründe zum Start? Hier kommen sie.

Der Frühling kommt mit aller Macht und die ersten richtig warmen Tage liegen auch schon hinter uns. Wenn das Wetter nicht nach Bewegung schreit, dann weiß ich es auch nicht. Und wer jetzt meckert, dass es regnet – es gibt kein schlechtes Wetter; nur unpassende Kleidung! Doch Schluss mit den Phrasen. Hier bekommst du plausible Gründe, um noch heute mit deinem Lieblingssport zu starten.

– Volle Körperpower

Sport kräftigt das Herz-Kreislauf-System und bringt es in Schwung. Zudem wird das Immunsystem gestärkt und es ist in der Lage, Bakterien und Viren wirkungsvoll den Kampf anzusagen. Aber bitte nicht übertreiben, da zu intensives Training unseren Körper schwächt und angreifbar macht.

– Stresskiller Sport

Egal ob du joggen gehst, deine Workouts im Studio absolvierst oder deine Freunde beim Tennis über den Platz jagst – Sport reduziert die Ausschüttung der Stresshormone Cortisol und Adrenalin. Zudem werden diese auch schneller abgebaut. Also: easy going!

– Gute Nacht

Nach dem Training ist der Körper manchmal aufgeputscht und manchmal ausgepowert. Definitiv ist es aber so, dass du an Trainingstagen besser und schneller einschläfst. Denn der Körper nicht sich die Zeit, die er braucht, um im Schlaf seine Regenerationsprozesse anzuschmeißen und ihn wieder auf Vordermann zu bringen.

– Lächelnd unterwegs

Sport pumpt die Hormone Noradrenalin, Serotonin und Dopamin durch deinen Körper. Und die zaubern uns ein Grinsen ins Gesicht und machen uns fröhlicher. Und nebenbei wird auch unser Gehirn leistungsfähiger. Clever, oder?

– Starke Muskeln

Sport hat natürlich Einfluss auf die Muskulatur unseres Körpers. Sie wird gekräftigt. Ganz wichtig ist beim Laufen, dass nicht nur die Beine stark werden. Auch die Rumpfmuskulatur sollte berücksichtigt werden und durch entsprechende Übungen trainiert werden. So können auch Verspannungen und Schmerzen im Alltag reduziert werden.

– Oh Mann ist das heiß

Auch Laufen bei Hitze kann Spaß machen – wenn du entsprechend vorbereitet und ausgerüstet bist. Denke dran, bereits über den Tag verteilt genügend zu trinken, Sonnencreme beim Sport aufzutragen und passe dein Tempo an. Und ein weiterer Tipp: es gibt Sportbekleidung mit integriertem UV-Schutz.

– Atme durch

Beim Sport an der frischen Luft flutest du deine Lungen – und deinen kompletten Körper – mit einer ordentlichen Portion Sauerstoff. Gerade für all die jenigen, die den ganzen Tag in Büros, Lagern etc schufften, ist dies ein willkommener Frischekick.

– Zusammen Spaß haben

Lauftreffs, Fitnesskurse oder das gemeinsame Fussball- oder Basketballtraining – du bist nicht allein. Gemeinsam geht alles leichter und macht auch oft mehr Spaß. Man freut sich zusammen, feuert sich gegenseitig an und pusht sich, das Beste zu geben. Und nach dem Training wartet dann in gemütlicher Runde eine erfrischende Gerstensaftkaltschale.

Sind jetzt noch Fragen offen, warum du mit dem Sport anfangen solltest, dann stell sie uns einfach. Ansonsten: zieh dich um, schnür deine Sportschuhe und leg los.


Tags :

Kategorien : Ernährung Fitness Gesundheit Rund um Sport, Fitness und Lifestyle Trainingstipps


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.

* *

Angemeldet als . Abmelden »