Dass die Begeisterung für den Laufsport von vielen Mitarbeitern gelebt wird, zeigte sich am Samstag bei den RUNNERS POINT Halbmarathonmeisterschaften beim VIVAWEST-Marathon. Hier bekommt ihr einen kleinen Einblick in ein großartiges Laufevent.

von

VIVAWEST-Marathon: Laufend durchs „Revier“

Vivawest-MarathonDer VIVAWEST-Marathon ist bekannt für seine Route durch die beeindruckende Industriekulturlandschaft des Ruhrgebiets. Über das Gelände der Zeche Zollverein und deren Kokerei in Essen Katernberg, über den Rhein-Herne-Kanal bis zum Gelsenkirchener Nordsternpark kurz vor dem Ziel erleben die Halbmarathonis eine „Kultur-Tour“ der etwas anderen Art. Der „Pott“ hat eben doch mehr zu bieten als nur Kohle und Currywurst! Neben den kulturellen Highlights kann sich auch die Stimmung an der Rennstrecke gewohnheitsmäßig sehen lassen. Gerade Richtung Ziel kann man sich wunderbar von den Zuschauern mitreißen lassen und die Stimmungsnester in der Zeche Zollverein oder im Nordsternpark offenbaren die Freude und die Mentalität der Menschen im Pott.

Die RUNNERS POINT Halbmarathonmeisterschaften

RUNNERS POINT hat sich in diesem Jahr also nicht ohne Grund den VIVAWEST-Halbmarathon und das Ruhrgebiet als Austragungsort der firmeninternen Halbmarathonmeisterschaften ausgesucht. Wenn 100 Mitarbeiter von RUNNERS POINT beim VIVAWEST an den Start gehen, ist gute Stimmung garantiert. Bereits am Vortag ist die Wiedersehensfreude beim fröhlichen Come-together in der Arena „Auf Schalke“ groß. Hier treffen Topläufer, „alte Hasen“ und Debütanten aus dem ganzen Land aufeinander. Die meist gestellte Frage: „Was hast du dir vorgenommen?“ oder „Mit welchem Tempo willst du es morgen angehen?“

Auch das Rahmenprogramm konnte sich mit Pasta-Party, Brooks-„Tätowierstunde“ und lustigen Fotos mit Freunden vor der Fotowand sehen lassen.

Der Wettkampftag

Erster Termin am Wettkampftag: der gemeinsame Fototermin an der RUNNERS POINT-Fanmeile bei Kilometer 1 bzw. 20. In dem roten Brooks-Outfit geben die 100 laufbegeisterten Mitarbeiter ein starkes Bild ab. Das Ausharren in den Startblöcken dauert länger als erwartet – eine halbe Stunde warten steigert das „Hufescharren“ bis zum Startschuss. Dann geht es los – auf eine anspruchsvolle Strecke mit Industrie-Charme. Der Untergrund ist unterschiedlich: von Asphalt über Pflasterabschnitte und Schotter sowie Parkwege ist alles dabei. Die 21,0975 Kilometer verlangen auch dank der Wetterbedingungen einiges ab, man freut sich auf jede Wasserstelle.

Insgesamt waren 22 Halbmarathondebütanten am Start und meisterten mit Bravour die Herausforderung. Laura Michel aus Rostock gewann in 01:27:56 h nicht nur die RUNNERS POINT Halbmarathonmeisterschaft, sondern auch ihre Altersklasse und wurde hervorragende Zweite im Gesamtklassement bei den Frauen. Bei den Männern sicherte sich Fauzi Koubaa aus Köln in 01:13:16 h den Titel des Halbmarathonmeisters.

Und wie wars für unsere Experten?

Peter: Die Verbindung von Laufen, Ruhrgebiets-Flair und Industriekultur haben den Lauf für mich zu einem unvergesslichen Lauf-Erlebnis gemacht – vor allem die Strecke auf dem Areal der Zeche Zollverein, im  Nordsternpark und auf der damit verbundenen Erzbahntrasse. Denn das ist meine Hausstrecke, auf der ich mehrmals wöchentlich unterwegs bin. Hier einen Halbmarathon mit meinen Kollegen gemeinsam laufen zu dürfen, hat mich schon emotional berührt.

Martin: Für mich persönlich waren die letzten zehn Kilometer eine Quälerei, denn hier rächten sich Verletzungspause und Übermut auf den ersten Kilometer. Aber ein Ausstieg war keine Option – also zwei Gänge runter geschaltet und aufs Ankommen fokussieren. Das war dann Laufen um des Laufens Willen. Und ganz ehrlich – dass sollte ich einfach öfter machen.

Marathon-002

An dieser Stelle möchten wir uns beim Orga-Team, BROOKS und Tim Rehbein (Fotograf) für die Unterstützung bei der Durchführung dieses tollen Teamevents bedanken. Es hat allen sehr viel Spaß gemacht und die nächsten Rennen sind schon in Planung!

Wart ihr auch beim VIVAWEST am Start? Wie erging es euch beim Sightseeing durch den Pott?

 

 

 


Kategorien : Erlebnisberichte & Events


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.

* *

Angemeldet als . Abmelden »