Brustgurtlose Herzfrequenzmessung und Activity Tracking – diese technischen Neuerungen haben großes Interesse geweckt. TomTom und Polar haben neue Laufuhren im Sortiment, die mit jeweils einer dieser Technologien aufwarten können. Laufexperte Martin hat sie genauer für euch unter die Lupe genommen.

von

24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche – mit dem Polar V800 hast du alles im Blick

Polar V800 am HandgelenkNach der RC3 GPS bringt Polar mit der V800 eine Multisportuhr mit integriertem GPS-Empfänger auf den Markt und an die Handgelenke der Sportler. Sie richtet sich an alle Sportler, die immer neue Herausforderungen im Blick haben.

Polar kombiniert mit der V800 ihren Loop Activity-Tracker mit einem Herzfrequenzmessgerät. So zeichnet die Uhr nicht nur die Trainingseinheiten auf, sondern auch deine tägliche Aktivität. Mit diesen Daten hast du einen hervorragenden Einblick in deine Trainingsbelastung und die benötigte Regeneration. So kannst du besser planen und einschätzen, wann die nächste Trainingseinheit Sinn macht.

Dank der Bluetooth Smart-Technologie ist die V800 nicht nur kompatibel mit Herzfrequenz-, Lauf- und Radsensoren, sie kommuniziert über die Polar Flow-App auch mit Smartphones und du kannst dein Training analysieren und planen. Und das immer und überall.

Polar V800 ProduktbildOb Läufer, Radfahrer oder Triathlet – mit den individuell konfigurierbaren Sportprofilen kannst du die V800 und die Anzeige auf deine Sportart einstellen und hast so alle Daten im Blick, die für dich in der gewählten Sportart wichtig sind.

Integriertes GPS zur Messung von Distanz und Geschwindigkeit und zur Aufzeichnung der Route sind bereits von der RC3 GPS bekannt. Und wenn du mal zu flott unterwegs sein solltest oder deine Herzfrequenzzielzone verlässt, dann bekommst du einen akustischen Alarm oder einen Vibrationsalarm.

Mit dem neuen V800 Trainingscomputer hat Polar ein HighTech-Gerät parat, welches tägliche Aktivität, Training und Regeneration im Zusammenhang betrachtet und den Sportler so voranbringt.

Polar V800 im RUNNERS POINT Onlineshop

TomTom Cardio Runner – endlich bist du den Brustgurt los

TomTom Cardio Runner am HandgelenkDies werden wahrscheinlich einige Sportlerinnen und Sportler sagen, wenn sie die neue TomTom Cardio Runner am Handgelenk tragen und mit ihr ihre Trainingseinheiten absolvieren. Denn sie misst die Herzfrequenz nicht mit einem Brustgurt, sondern über einen optischen Sensor direkt am Handgelenk. Dieser Sensor misst das Pulsieren des Blutflusses und somit die Anzahl der Herzschläge pro Minute. Meiner Erfahrung nach ist diese Art der Messung der Herzfrequenz auf einem sehr ähnlichen Niveau wie die HF-Messung mittels Brustgurt. Bei meinen Trainings hatte ich maximal eine Abweichung von 2 Schlägen.

Bekannt vom weiterhin erhältlichen Modell TomTom Runner hat der Cardio Runner die Ein-Knopf-Steuerung übernommen. Der 4-Wege-Knopf ermöglicht eine flotte Navigation durch die Menüs. Schnell gelangt man zur Trainingsansicht und startet seine Einheit.

Vom Look unterscheidet sich das neue Cardio-Modell nur durch sein Armband von den bekannten Versionen. Die Größe der aus dem Armband herausnehmbaren Bedieneinheit mit integriertem GPS-Empfänger ist identisch geblieben. Allerdings ist bei der Cardio-Version wichtig, dass sie gut am Handgelenk sitzt und der optische Herzfrequenzsensor richtig aufliegt, um eine genaue Herzfrequenzmessung zu gewährleisten.

TomTom Cardio Runner ProduktbildDie Wasserdichtigkeit bis 5 ATM macht die TomTom Runner auch bei schlechten Witterungsbedingungen zum zuverlässigen Trainingspartner und bis zu 8 Stunden Akku-Laufzeit im GPS-Modus erlauben auch ausgedehntere Trainingseinheiten. Die Funktionen “Rennen”, “Ziele”, „Intervalle“, „Runden“ und “Zone” bieten dir Abwechslung im Trainingsalltag. Im Modus Wettrennen trittst du gegen deine vorherigen Einheiten an und siehst in Echtzeit, wie du dich schlägst. Setze dir ein Ziel und erreiche es. Egal, ob Zeit-, Distanz- oder Kalorienverbrauchsziel – du kannst deinen Fortschritt dank Vollbildgrafik im Display verfolgen. Und wenn du in einem vordefiniertem Herzfrequenz- oder Tempobereich trainieren möchtest, hilft dir der Zone-Modus, dieses Ziel zu verfolgen.

Bluetooth Smart erlaubt dir die Kopplung von externen Herzfrequenzsensoren ebenso wie das Koppeln mit einem Smartphone. Und mit der TomTom Mobile App hast du Zugriff auf die MySports-Trainingsplattform von TomTom. Aber auch andere Trainingsplattformen zur Auswertung der Daten werden unterstützt.

TomTom Cardio Runner bei RUNNERS POINT

Zwei neue Highlights also, die jetzt bei uns erhältlich sind. Was meint ihr? Ist da ein neuer Trainingspartner für euer Handgelenk dabei?


Kategorien : Equipment Zubehör


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.

* *

Angemeldet als . Abmelden »