In Sachen Laufschuhe und Technologie hat sich im Laufe der Jahre ja einiges getan. Wir geben euch einen Überblick über die aktuellen Running-Trends.

_AF_0358

von Martin

Wenn man sich aktuell die Schuhauswahl in Laufsportfachgeschäften und in den einschlägigen Onlineshops so anschaut, dann findet man Hersteller und Modelle, die sich bereits über Jahrzehnte an unzähligen Läuferfüßen bewährt haben. Aber auch Newcomer mit neuen, innovativen Ideen sind vertreten. Bei der riesigen Auswahl kann es schnell mal passieren, dass man nicht mehr durchblickt. Einen kleinen Überblick über die Laufschuhentwicklung in den letzten Jahren und zu aktuellen Trends bekommt ihr hier.

Minimal & Natural Running – der Trend zur natürlichen Bewegung

Nike Free Trainer 5.0

Nike Free Trainer 5.0

Zu Beginn des Jahrzehnts schlug ein Trend auf dem Laufschuhmarkt große Wellen: Minimal und/oder Natural Running. Das erste Mal aufgeschlagen ist das Thema mit dem Nike Free in den Jahren 2004/2005. Mit flacher Zwischensohle und geringer Sprengung, flexibel und mit wenig zusätzlicher Dämpfung im Vergleich zum Laufschuh – so kamen die Schuhe daher. Sie soll(t)en die Füße trainieren und wieder näher an die Barfußbewegung bringen. So erhielten manche Modelle auch den Beinamen (Bar-)Fußtrainer.

Ich persönlich bin der Meinung, dass die Idee und auch die Schuhe funktionieren. Allerdings nicht für jeden Sportler. Denn nur ein gut trainierter Körper mit der entsprechenden Muskulatur kann diese ungewohnte Belastung und die Herausforderung der „verlernten“ Bewegung ohne große Probleme umsetzen. Ein kompletter Umstieg von „normalen“ Trainingsschuhen auf Minimal-Schuhe könnte für Hobbysportler recht schmerzhaft werden.

Maximales Vergnügen – Dämpfung & Komfort selbst auf den längsten Strecken

Hoka One One Huaka

Hoka One One Huaka

Der Ansatz, den Fuß wieder näher an seine natürliche Barfuß-Bewegung zu bekommen, ist sicher sinnvoll. Aber wo wir als Urmensch auf Naturboden unterwegs waren, ist in unserer heutigen Zivilisation Beton, Asphalt und fester, verdichteter Boden. Seit etwa zwei Jahren rückt daher eine neue Idee ins Rampenlicht: Maximize!

Was geblieben ist, ist eine relativ geringe Sprengung, die das Natural Running-Thema aufgreift. Unter „Sprengung“ versteht man übrigens den Höhenunterschied von der Ferse bis zum Vorfuß, welcher durch den Bau des Laufschuhes mit dem Fussbett und der Zwischensohle vorgegeben ist. Kombiniert wird dies mit einer recht voluminösen und gut gedämpften Zwischensohle, die dennoch eine aktive und gleichmäßige Abrollbewegung unterstützt. Bekannt ist hierfür der Hersteller Hoka One One, der aus dem Trailbereich kommt und sich eine immer größer werdende Fangemeinde erläuft.

Stütze, Support, Motion Control – wie viel Stabilität ist nötig

Nike Air Zoom Structure 19

Nike Air Zoom Structure 19

Auch im Bereich der „normalen“ Laufschuhe hat sich in den letzten Jahren einiges getan. Die Modelle aus der Kategorie „Neutral“ sind immer stabiler geworden. Der Zwischensohlenaufbau hält bedingt durch neue oder weiterentwickelte Materialien mehr Belastung stand und bietet so mehr Unterstützung.

Sehr interessant sind die Entwicklungen im Bereich der gestützten Modelle, also die Modelle, die, eine Überpronation in der Abrollbewegung stabilisieren. Von Überpronation spricht man, wenn der Fuß in der Abrollbewegung zu stark nach innen „kippt“. Dem wird mit der sog. Pronationsstütze entgegengewirkt. Aber diese Stütze, die üblicherweise aus einem fester aufgeschäumten Zwischensohlenbereich besteht, ist bei weitem nicht mehr der Materialbrocken, der sie früher mal war. Sie ist einem Element gewichen, das sich an die „dynamische“ Bewegung anpassen kann und so genau die Unterstützung bietet, die die Füße und der Körper in der Bewegung brauchen. Asics nennt das Ganze „DynamicDuomax“ und Nike „Dynamic Support“! Andere Hersteller gehen sogar noch weiter und haben in ihrem Portfolio Schuhe, die die Unterstützung mittels Führungselementen in der Zwischensohle bereitstellen. Brooks ist mit seinem „Stride Signature“-Konzept mit dabei, ähnlich wie die stabilen Modelle von Hoka One One.

Enjoy your run – jedem Läufer sein Schuh

test6

Neulich habe ich auf der Internetseite der Runner’s World USA einen Bericht aus dem „British Journal of Sports Medicine“ gelesen, der in der New York Times veröffentlicht wurde.

Ein Satz hat sich mir besonders eingeprägt: „Sorge dich nicht über Pronationskontrolle, Stabilität oder Dämpfung bei der Schuhauswahl – trage, was sich gut anfühlt und du wirst effizienter laufen und hast weniger Verletzungen!“ Das nenne ich mal eine Aussage. Aber wieviel Wahrheit ist da dran?

„Komfort“ ist eine sehr persönliche Einschätzung und variiert von Tag zu Tag. Daher ist es wichtig, dass Läuferinnen und Läufer sich im Klaren sind, dass „Komfort“ die Schuhauswahl unterstützen kann. Laufanfänger, Hobbyläufer und Profiathleten haben aber unterschiedliche Ansprüche und Erfahrungen, die beim Kauf eine wichtige Rolle spielen. So sollte ein jeder Sportler sich die Expertenunterstützung holen, die er benötigt, um den für sich besten Laufschuh zu finden.


Kategorien : Equipment Schuhe


Leider konnte mir noch niemand (auch medizinische oder orthopädische Fachleute ) verbindlich sagen, welche Schuhe für Einlagenträger (bei Überpronation ) geeignet sind: Neutralschuhe oder gestützte Schuhe?

Hallo Harald!

Auch aus meiner persönlichen Sicht ist es nicht einfach, eine verbindliche und eindeutige Antwort zu geben. Dazu gilt es zu wissen, ob die Einlage in der Statik oder in der Dynamik – also im Stand oder in der Bewegung – angepasst wurde. Ebenso ist es wichtig zu wissen, ob die Einlage ggf an einen Laufschuh – und wenn ja, an einen Neutral- oder Stabilschuh – angepasst wurde. Ich persönlich würde dir den Gang zu einem Bewegungsanalytiker empfehlen. Er kann anhand deiner Laufbewegung und deiner Einlagen und Schuhe sicherlich eindeutigere und verbindlichere Aussagen treffen als ich.

Laufende Grüße, Martin

ich würde an deiner Stelle mal das Buch „Born to Run“ lesen. Dort gibt es viele Antworten auf deine Frage.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.

* *

Angemeldet als . Abmelden »