Schlemmen ohne schlechtes Gewissen – geht das? Ja, wenn man beim Backen auf gute Zutaten wie Nüsse und Gewürze setzt. Zwei gesunde und leckere Plätzchenrezepte stelle ich euch hier vor.

von

KekseGerade jetzt, wo es kalt und dunkel ist und Weihnachten immer näher rückt, macht das Backen besonders viel Spaß. Der herrliche Duft in der Küche, das Zusammensein mit Familie und Freuden – Kekse und Kuchen gehören doch einfach zu dieser Jahreszeit dazu. Mit diesen leckeren Rezepten bekommt ihr eine gesunde Alternative für die heimische Weihnachtsbäckerei. Wer in Maßen genießt, braucht sich dann auch keine Sorgen um die Figur machen. Oder man läuft ganz einfach den Kilos davon.

  • Die Nüsse sind eine Wohltat fürs Herz, schützen den Darm und die Bauchspeicheldrüse.
  • Eier liefern wertvolle Aminosäuren und tun unserer Haut, den Haaren und der Leber gut. Außerdem verbessern sie die Konzentrationsfähigkeit
  • Zimt kurbelt als wärmendes Gewürz unseren Stoffwechsel an und kann die Blutzuckerwerte und den Cholesterinspiegel senken
  • Nelke stärkt unsere körpereigenen Abwehrkräfte
  • Ingwer kann Schmerzen und Entzündungen lindern

Leckerer Lebkuchen

(von Iki Feil)

Zutaten:

  • 200g gehackte Nüssse
  • 300g gemahlene Nüsse
  • 150g Honig
  • Optional wer es etwas süßer will: 1 TL gemahlene Steviablätter
  • 1 handvoll getrocknete Früchte (klein gehackt)
  • Etwas Rum
  • 6 Eier
  • Gewürze: Zimt, Piment, Koriander, Ingwer, Nelke, Kardamom, Pfeffer,
  • Obladen

Tipp: Wer will kann auch frischen Ingwer reiben und verwenden

Zubereitung:

  1. Gehacktes Trockenobst in Rum einlegen und mindestens 1 Stunde ziehen lassen (noch besser über Nacht)
  2. Eier mit dem Honig schaumig rühren
  3. Die restlichen Zutaten vorsichtig unter die Eimasse heben
  4. Löffelweise auf die Obladen setzen
  5. Bei ca. 160 Grad 30 min backen

Leckere Vanille-Kipferl

(von Tabitha)

Zutaten

  • 200g Dinkelmehl
  • 30g Mandeln
  • 60g Butter
  • 100g Puderzucker
  • 50g Joghurt (am Besten Naturjoghurt, ruhig den mit 3,5% Fett)
  • 1 Vanilleschote
  • optional etwas Zimt

So geht`s:

  1. Backofen auf 180°C vorheizen
  2. Mehl, Mandeln, Butter und Puderzucker vermischen
  3. Vanilleschote auskratzen und das Mark mit dem Jogurt zum Teig geben
  4. Den Teig nun ca. 1,5 Stunden kalt stehen lassen
  5. Nun aus der Masse mehrere Rollen formen
  6. Mit einem Messer kleine Stücke abtrennen und zum Halbmond formen
  7. Ab in den Ofen und ca. 10-13 Minuten backen
  8. Puderzucker drauf und dann bald genießen

Kategorien : Ernährung


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.

* *

Angemeldet als . Abmelden »