FotoDieses Rezept beweist: Ein gesunder Salat kann auch sehr lecker sein! Kombiniert mit Nüssen, Käse und Fleisch macht dieses Abendessen satt und schmeckt super. Außerdem ist es ein Fest für unsere Gesundheit und Schönheit, denn in dieser Mahlzeit stecken viele Fitmacher. Einige davon seht ihr hier im Überblick:

Hier die Geheimwaffen:

Leinöl – ab aufs Podest

Omega 3 Fettsäuren regulieren Entzündungen herunter, helfen Herz, Hirn und Kreislauf. Zu finden sind sie in Meeresfisch, Walnüssen und Speiseleinöl, wobei letzteres 55 % an den gesunden Omega 3 Fettsäuren enthält – selbst fette Seefische können da nicht mithalten.

Seine Stärken:

  • Antioxidantien
  • hilft unserem Immunsystem
  • verbessert den Cholesterinwert

Bitte beachten: Leinöl darf nicht lange gelagert werden, es wird ranzig

Cranberries – Anti-Aging-Power

Schon die amerikanischen Ureinwohner wussten, wie förderlich diese Beeren für unsere Gesundheit sind.

Ihre Stärken:

  • wirken antibakteriell, harntreibend und gegen freie Radikale
  • verlangsamen Alterungsprozesse
  • helfen gegen Frühjahrsmüdigkeit
  • enthalten Vitamin C

Zwiebel – scharf und gesund

Hier ihre  Stärken:

  • fördern die Gewichtsreduktion
  • reduzieren Entzündungen
  • enthalten Antioxidantien
  • unterstützen den Körper bei der Krebsprophylaxe
  • schützen vor Diabetes
  • verdünnen das Blut

Rote Zwiebeln bieten übrigens weit mehr gesundheitliche Vorteile als weiße und gelbe Sorten

Walnüsse – die Nusskönigin

Sie liefern fast die doppelte Menge an Antioxidantien wie die gleiche Menge anderer Nüsse.

Hier ihre größten Stärken:

  • schützen vor Zellschäden
  • Vitamin E, Eiweiß, Mineralien und Spurenelemente
  • 7 Nüsse am Tag helfen unserer Gesundheit – z.B. der Elastizität der Blutgefäße
  • gesenktes Risiko für Herzkrankheiten, Krebs, Typ-2-Diabtetes
  • Alpha-Linolensäure hält den Cholesterinspiegel auf einem normalen Niveau

Rezept: Gesundheitssalat mit Hühnchen

Zutaten für 2 Personen:

Für das Zitrus-Honig-Dressing:

  • 2 EL Olivenöl
  • 1 TL Speiseleinöl
  • 1 EL Aceto Balsamico
  • 1 EL frisch gepresster Zitronensaft
  • 1/2 TL Meerrettich
  • 1 EL Hefeflocken
  • 1 kleine Knoblauchzehe, gepresst
  • 1 TL Honig
  • Kräutersalz, Pfeffer aus der Mühle

Für den Salat:

  • 250g Hühnchenbrustfilet
  • 1 EL Olivenöl
  • Pfeffer aus der Mühle, Salz
  • Scharfmachergewürz
  • 50g Rucola
  • 200g gemischte Blattsalate
  • 1/2 – 1 grüne Paprikaschote
  • 1/2 rote Zwiebel
  • 30g Walnüsse, gehackt
  • 50g Blau- oder Fetakäse
  • 50g Cranberrys
  • Frische Kräuter, gehackt

Zubereitung:

  1. Alle Zutaten für das Salatdressing gut miteinander vermengen
  2. Hühnchen in Streifen schneiden und im heißen Olivenöl goldgelb anbraten. Mit Pfeffer, Salz und Scharfmachergewürz abschmecken.
  3. Rucola und Salate waschen und klein schneiden, Paprika würfeln, Zwiebel in dünne Scheiben schneiden.
  4. Alle Zutaten für den Salat außer dem Hühnchen in eine Schüssel geben und mit dem Dressing vorsichtig vermischen. Vor dem Servieren die Hühnchenstreifen über den Salat legen und alles mit frischen gehackten Kräutern bestreuen.

(Rezept aus: Die Lauf-Diät – Das Kochbuch von Dr. Wolfgang Feil & Herbert Steffny)

Wir wünschen guten Appetit!


Tags :

Kategorien : Ernährung Gesundheit


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.

* *

Angemeldet als . Abmelden »