Share this post by e-mail
You can enter up to five recipients. Seperate them with a comma.





The provided data in this form is only used to send the e-mail in your name. They will not be stored and not be distributed to any third party or used for marketing purposes.

Da steht er wartend im Flur – dein Sportschuh. Vielleicht ist er gerade neu. Aber vielleicht hat er auch schon einige hundert Kilometer zusammen mit dir abgerissen. Und sieht er auch schon so aus? Hier bekommst du einige Tipps rund um deinen Sportschuh sowie für seine Pflege.

Die drei Grundelemente eines Schuhs

Funktionelle Laufschuhe bestehen prinzipiell aus 3 Teilen: dem Obermaterial (auch Upper genannt), der Zwischensohle (dem Herzstück des Schuhs) sowie der Außensohle. Durch die in diesen Elementen verbauten Technologien und Gimmicks werden wichtige Werte wie der Dämpfungs- und Tragekomfort bestimmt und beeinflusst.

Vernachlässigt, abgeranzt und verlottert – über Laufschuhe und ihre Pflege

Oben und unten

Die Außensohle, die oft für eine längere Haltbarkeit mit Carbongummi getunt ist, benötigt in den wenigsten Fällen eine Reinigung. Klar, nach einem Lauf durch Schlamm und Matsch kannst du sie Sohle ausbürsten und ggf. festsitzende Steine entfernen. Aber das sollte auch schon genügen. Das Upper hat da schon etwas mehr Pflege verdient. Eingetrockneter Dreck sollte ausgebürstet werden. Und wer mag, der kann das Obermaterial seines Sportschuhs auch widerstandsfähiger machen, in dem er es imprägniert. Da kannst du das Protect Spray von Crep oder auch den Ultra Protector von SofSole nutzen. Möchtest du das Upper gründlich reinigen? Dann verwende dafür den Ultra Cleaner von SofSole.

Hier schlägt das Schuhherz

Technologisch gesehen fließen in die Zwischensohle ein Großteil der heißesten Elemente ein: da sind zum Beispiel die Materialien – ob Nike Zoom X, adidas Boost, Saucony Everun, Brooks DNA Amp, etc. – die das Laufgefühl maßgeblich beeinflussen. So findest du deinen Lieblingsschuh passend zu deinem individuellen Wunsch nach Dämpfung und Reaktivität. Doch auch der Zwischensohle kannst du Pflege zukommen lassen. Bürste sie entweder ab oder wische sie mit einem feuchten Tuch oder den Wipes von Crep ab.

Manchmal ist mehr auch weniger

Wenn du öfter als zweimal die Woche laufend unterwegs bist, dann macht es Sinn, wenn du ein weiteres Paar Laufschuhe besitzt. Denn dann haben deine Füße Abwechslung und auch deine Schuhe können nach dem Laufen regenerieren. 😉 Wenn du ein Lauftagebuch führst, dann kannst du dir notieren, wieviel Kilometer deine Schuhe bereits unter die Sohle genommen haben. Herstellerempfehlungen für die Laufleistung schwanken allerdings zwischen 600 und 1200km. Vertraue also auch deinem Gefühl und tausche deine Laufschuhe aus, wenn es nicht mehr so rund mit ihnen läuft.

Tuning für den Sportschuh

Noch individueller wird die Passform deines Sportschuhs, wenn du die Standard-Einlegesohle durch eine Einlegesohle aus dem Zubehörbereich tauschst. Denn diese Einlegesohlen erlauben eine Anpassung an deinen Fuß. So gibt es zum Beispiel die Sohlen von Currex in unterschiedlichen Ausformungen, die den Mittelfußbereich deines Fußes besser aufnehmen und unterstützen. So erzielst du einen besseren Kraftschluss zwischen Schuh und Fuß und dadurch kann auch deine Leistung profitieren.

Wir alle wollen mit unseren Laufschuhen unseren Spaß haben. Deshalb haben sie ein gewisses Maß an Pflege und Aufmerksamkeit verdient. So können wir dann auch zusammen in den Sonnenuntergang laufen.


Tags :

Kategorien : Equipment Zubehör


Guten Tag, welche Schuhe raten mir bis 100 kg

Guten Morgen,

Schuhe für Läufer bis 100kg gibt es eine ganze Menge. Und bei der Auswahl sind Kriterien wie Passform, Komfort sowie Dämpfung und Stabilität wichtig. Zudem spielt der Laufuntergrund sowie die Laufdynamik noch eine Rolle. So können zum Beispiel Schuhe wie der Saucony Triumph ISO oder auch der New Balance Fresh Foam 1080 zusammen mit dem Asics Gel-Nimbus aus dem Neutralschuhbereich (ohne zusätzliche Stabilität) funktionieren. Ist etwas mehr Stabilität bevorzugt (oder benötigt), dann kämen Modelle wie der Brooks Bedlam oder Adrenaline, der Mizuno Wave Inspire oder der adidas Solar Glide ST in Frage. In deiner RUNNERS POINT-Filiale vor Ort findest du Berater, die zusammen mit dir anhand deiner Anforderungen einen geeigneten Laufschuh für dich finden.

Laufende Grüße, Martin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.

* *

Angemeldet als . Abmelden »