Die Tage werden kürzer und das Laufen bei Dunkelheit stellt spezielle Herausforderungen an dich und deine Laufausstattung. Damit du auch an diesen Tagen sicher und mit viel Spaß dein Workout absolvieren kannst, haben wir hier ein paar erleuchtende Tipps für dich:

1. Kleide dich sinnvoll: Ob kurze oder lange Laufhose, Laufshirt oder Laufjacke – achte darauf, dass deine Textilien reflektierende Elemente aufweisen, die deine Sichtbarkeit verbessern. Es ist ein großer Vorteil, wenn dich andere Verkehrsteilnehmer – ob Auto- und Radfahrer oder andere Läufer – eher wahrnehmen.

2. Sieh, wohin du läufst: Wenn du abseits beleuchteter Wege unterwegs bist, dann nimm eine Lauflampe mit auf deine Runden. So erkennst du nicht nur Stolpersteine, sondern auch Wurzeln und Löcher schneller. Und wenn du keine Stirnlampe magst: es gibt mittlerweile Lauflampen, die du in der Hand hältst und die deinen Laufweg erhellen. Achte aber auch darauf, andere nicht zu blenden.

3. Darf es etwas mehr sein: Gönne dir ein zusätzliches Plus an Sichtbarkeit, indem du zu deiner Laufbekleidung eine Warnweste, Reflektoren oder Leuchtclips trägst. Sie sorgen dafür, dass du von allen Seiten wahrgenommen wirst.

4. Leuchtobjekt der Begierde: Auch dein Laufschuh kann zu deiner Sichtbarkeit beitragen. Fast alle Laufschuhmodelle haben reflektierende Details auf ihrem Obermaterial. Einige Hersteller wie Nike (Nike Flash) und Asics (Asics Lite Show) bestücken sogar das komplette Upper mit Reflektoren.

5. Ein Licht geht auf: Trainiere, wenn es dir möglich ist, auf beleuchteten Strecken. Ob in der Stadt oder auf speziell beleuchteten Runden macht das Laufen auch in der Dunkelheit Spaß. Zudem fühlst du dich auf solchen Wegen garantiert sicherer.

6. Zusammen auffallen: Wenn du mit einer Lauffreundin, einem Kollegen oder sogar dem Lauftreff unterwegs bist, dann erhöhst du deine Sichtbarkeit nochmals. Denn je größer die Gruppe, desto auffälliger seid ihr.

7. Plane vorausschauend: Wenn du nur am frühen Morgen, späten Nachmittag oder abends trainieren kannst, dann mach dir zuvor Gedanken, welche Runde du laufen möchtest. Dann kannst du deine Ausstattung optimal auf die Anforderungen ausrichten. Und denk dran: es kann auf einem späten Nachmittagslauf recht schnell dunkel werden.

Viel Spaß beim Laufen in der Dunkelheit!


Tags :

Kategorien : Bekleidung Equipment Schuhe Zubehör


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.

* *

Angemeldet als . Abmelden »