Dein Körper, unendliche Weiten. Wir schreiben den 07. Juni 2016 und auch jetzt – während ihr diesen Text lest – ist eine Gruppe von Abwehrzellen selbst in den entlegensten Regionen eures Körpers unterwegs, um euch vor Krankheiten zu schützen.

Obst_kl_1

 

Das Immunsystem bevölkert euren gesamten Körper, um Viren, Bakterien und andere Fremdkörper zu bekämpfen, die euch krank machen können. Wie eure Immuntruppe aufgestellt ist, um volle Abwehrleistung bringen zu können, lest ihr hier.

Nicht einfach nur „anti alles“ – die Leukozytenwoman-698980_1920

Die weißen Blutkörperchen – auch Leukozyten genannt – schwimmen im Blut herum und werden in den Lymphknoten oder auch in der Milz gebunkert. Sie werden vom Knochenmark gebildet und haben die schwere Aufgabe zu entscheiden, welche die good und welche die bad guys unter den Fremdkörpern sind, die – auf welchem Weg auch immer – in euren Körper gelangen. Denn sie wehren natürlich nur die Eindringlinge ab, die eure Körper angreifen wollen. Das hört sich nach Höchstleistung an und das ist es auch! Deswegen solltet ihr eurem Immunsystem den bestmöglichen Support geben.

So helft ihr eurem Immunsystem!

Ein Großteil unseres Immunsystems befindet sich im Darm. Tatsächlich sind es bis zu 80% des gesamten Systems, das dort Pilzen, Viren und Bakterien den Kampf ansagt. Und verständlich ist es auch, dass das Aufgebot hier so groß ist, denn unsere Nahrung transportiert das ein oder andere Fremdkörperchen mit sich. Ernähren wir uns mal nicht so gesund, dann bekommt unser Darm dies als Erster mit und reagiert darauf, beispielsweise mit Verstopfungen oder Durchfall. Gesunde, unbelastete Lebensmittel sind in der Regel keine Trojaner für Krankheitserreger. Doch nicht nur eine ungesunde Ernährung kann unser Immunsystem belasten. Auch Stress, Bewegungsmangel und Umweltverschmutzung greifen unseren Körper an, so dass sich freie Radikale bilden können, die unsere gesunden Zellen schädigen.

Fünf Tipps, die euer Immunsystem stärken: 

  1. Bleibt relaxt! Der Körper braucht RuhWasser_kl_1e, um zu entschlacken. Sinnvoll ist es, ihn dabei mit leichter und gesunder Kost zu unterstützen. Auch die Aufnahme von genügend Flüssigkeit (Wasser, Tee) passt hier prima, da dann Fremdkörper besser ausgespült werden können.
  2. Esst gesund: Spinat, Grünkohl, Karotten, Brokkoli und andere Gemüsearten liefern zahlreiche Vitalstoffe, die eure Immuntruppe stark machen – dann klappt’s auch mit der Abwehr!
  3. Immer schön nussig-fruchtig: Mandeln, Zitrone, Grapefruit, schwarze Johannisbeeren – all diese Snacks sind Powerfood für das Immunsystem.
  4. Spice it up: Chili, Zimt, Ingwer – ob als Tee oder um die Lebensmittel zu pimpen eignen sich diese Gewürze hervorragend. Und auf euer Immunsystem haben sie eine kräftige-(nde) Wirkung.
  5. Bewegung, Bewegung, Bewegung: Walken, Rad fahren, joggen, schwimmen – die Bewegung aktiviert eure Leukozyten. Aber: Zu intensives Training kann euer Immunsystem auch schwächen – also aufgepasst und immer mal wieder eine Pause zur Entspannung gönnen.

Tags :

Kategorien : Gesundheit


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.

* *

Angemeldet als . Abmelden »