Nur faul in der Sonne rumliegen ist nicht dein Ding? Du willst im Urlaub mehr Bewegung als nur den Gang zur Liege und zum Restaurant? Dann hat Martin hier drei richtig gute Tipps für deinen nächsten Aktivurlaub.

runnerspoint-capetown-556

Mal ehrlich: Wer freut sich nicht auf seinen Urlaub? Also ich auf jeden Fall. Und noch mehr freue ich mich, wenn an meinem Urlaubsort auch sportlich so richtig was geht: Laufen, schwimmen, Rad fahren, schnorcheln… das und noch einiges mehr macht mir im Urlaub richtig viel Spaß. Und an den meisten Orten dieser Erde ist das problemlos möglich: Zum Schnorcheln gibt es reichlich Gewässer und zum Laufen Millionen von Kilometern. Wenn ich aber alles an einem Urlaubsort haben möchte, eventuell auch gezielt trainieren will oder einfach mal eine Sportart ausprobieren möchte, dann sind das hier meine Sport-Urlaubs-Tipps.

Lanzarote – Clubsport statt Clubtanz

LanzaroteFür alle, die Bewegung und Sport lieben, ist der Club „La Santa“ auf Lanzarote ein einladenes Reiseziel. Der beliebte Sport-Treffpunkt auf den Kanaren zieht auch viele Profisportler an. Über 40 sportliche Aktivitäten lassen sich hier ins Urlaubsprogramm einbinden. Wer für die eine oder andere Sportart keine eigenen Ausrüstung hat, kann natürlich auf die clubeigene zurückgreifen. Und wer mag, der nimmt sich einen Trainer zur Hilfe.

Aus eigener Erfahrung weiß ich: Alleine ist man hier selten – im positiven Sinn. Gerade beim Sport lernt man sich schnell und unkompliziert kennen. Aber der Club spricht nicht nur Singles oder Paare an, auch Familienurlaubern wird hier  hier einiges geboten.

Und wer nach oder neben dem Sportprogramm auch mal entspannen möchte und Ruhe sucht, der ist im Wellnesscenter bestens aufgehoben.

Phuket – mit Profis trainieren und von ihnen lernen

PhuketSport, Gesundheit, Bildung und Erziehung – dafür steht das Thanyapura auf Phuket. Im Zentrum der Halbinsel gelegen, bietet es auf einer 23 Hektar großen Fläche alles, was das Sportlerherz begehrt. Hier werden Körper und Geist trainiert, um das persönliche Potential auszuschöpfen. Fussball, Basketball, Fitness, Leichtathletik, Triathlon – hier die Füße still zu halten, ist nicht so einfach.
Die thailändische Gelassenheit und der Charme des Landes sind überall spürbar – hier steht einem entspannenden und aktiven Urlaub nichts im Wege.

Norderney – Strandlauf und Seeluft pur

NorderneyEs muss nicht immer ein Ziel in weiter Ferne sein, auch in Deutschland kann man tollen (Aktiv-)Urlaub machen: Norderney ist ein sehr gutes Beispiel. Denn hier kann man bei gutem Wetter in der Nordsee schwimmen und bei schlechtem alternativ im Schwimmbad. Wer Lust hat, kann natürlich auch laufend die Insel erkunden. Bei frischer Seeluft macht die kleine (oder auch große) Laufrunde richtig viel Spaß. Ob schwimmen, laufen, radeln oder am Strand spazieren gehen – hier kann man die Seele baumeln lassen.

Norderney ist Luftkurort und Nordseeheilbad und auch Wellness kommt hier nicht zu kurz. Thalasso- und Meerwasseranwendungen, Schlickpackungen und vieles „Meer“ wird hier geboten. Also nichts wie hin!

Habt ihr auch einen Tipp in Sachen Aktivurlaub? Wenn ja, dann gerne her damit!


Tags :

Kategorien : Erlebnisberichte & Events Rund um Sport, Fitness und Lifestyle


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.

* *

Angemeldet als . Abmelden »