Urlaub! Endlich Erholung, Entspannung, Abschalten vom Alltagsstress! Wenn für dich auch Sport zum Urlaub gehört, dann steht die Welt dir auch in dieser Hinsicht offen, denn es gibt unzählige Möglichkeiten, dein Lieblings-Workout, oder auch eine neue Sportart, in deinen Urlaub zu integrieren. Wir haben uns in Sachen Sporturlaub mal ein paar Gedanken für dich gemacht!

Sporturlaub Header

Sporturlaub: Urlaubsziele gibt es viele!

Etliche Laufkilometer warten weltweit darauf, gelaufen zu werden. Und wassertechnisch ist unser Planet ja für die unterschiedlichsten Wassersportarten bestens aufgestellt. Wer mehr auf Studio-Workouts steht, hat auch jede Menge Möglichkeiten, denn vom Campingplatz bis zum Kreuzfahrtschiff: Geräte und Kursangebote gibt es mittlerweile nicht nur in Wellnesshotels. Du musst dich eben nur vorher informieren. Die Klassiker unter den Aktivurlauben sind natürlich die All-in-Clubs und die Sporthotels. Der Vorteil da ist, dass du meist andere Sportaktivisten triffst und auch Trainer vor Ort sind.

Hast du Destination und Domizil für deinen Sporturlaub einmal gewählt, kannst du als Läufer, Biker oder Wanderer im Internet schon mal deine Trainingsstrecken checken. Wo sind schöne Running-Trails, wie kann ich Radtour und Sightseeing verbinden, wo lohnt sich das Wandern? Oder schließe ich mich vor Ort einem Lauftreff an? Kleiner Tipp: Wenn möglich versuche auch schon rauszukriegen, ob die Wege sicher und deutlich gekennzeichnet sind? Denn wenn die Gefahr besteht, dass du dich verfahren oder verlaufen könntest, dann solltest du ein Outdoornavi oder eine Sportuhr mit „Track Back“-Funktion auf deine Packliste setzten.

Sporturlaub 1

Und apropos Packliste: Natürlich packst du für den Sporturlaub in Florida andere Sportklamotten ein, als für die Radrunde im Mittelgebirge oder die Trekkingtour in den Alpen. Aber egal für welche Witterung, so lange du funktionelle Sportbekleidung mitnimmst, bist du gut aufgestellt, denn sie ist leicht, trocknet schnell und lässt sich relativ bequem und platzsparend verstauen. Und an heißen Tagen klebt sie nicht so am Körper wie das vollgeschwitzte Baumwollshirt.

Sporturlaub – mach dein Hobby zum Urlaub!

Laufreisen

Wenn du im Job täglich genug zu planen und zu organisieren hast, dann kannst du die Planung deines Sporturlaubs auch in fremde Hände geben. Zahlreiche Agenturen bieten Laufwochen in Spanien, Portugal oder in den Bergen an. Du hast also die Möglichkeit, am Strand zu trainieren oder dich beim Trailrunning in der Höhe auszuprobieren. Bei Laufreisen ist die Woche trainingstechnisch gut durchorganisiert; es gibt tägliche Laufeinheiten mit Wettkämpfen und auch einen abschließenden Leistungscheck. Es werden Vorträge über Ernährung gehalten und die neusten Technologien der aktuellen Laufprodukte vorgestellt. Bei den meisten Laufreisen werden die Läufer in verschiedene, ihrem Leistungsstand entsprechende Gruppen, eingeteilt.

Geführte Radtouren

Warum nicht mal zur Abwechslung mit dem Mountainbike über die Alpen? Wenn du eine Woche mit dem Rad in den Bergen unterwegs bist, dann ist das ein wirklich außergewöhnliches Erlebnis. Meist wird frühmorgens mit Sonnenaufgang aufgestanden. Mag sich nicht nach Urlaub anhören, hat aber seine ganz eigene Qualität. Die Strecken bestehen oft aus schmalen, steinigen Singletrails, die viele Emotionen freisetzen: du kannst über knackige Anstiege fluchen, anschließend die rasanten Downhills genießen und dich staunend in unglaublichen Bergpanoramen verlieren. Der Veranstalter organisiert den Gepäcktransport, die Unterkünfte und die Verpflegung. Solltest du über kein geeignetes Rad verfügen, hast du vor Ort die Möglichkeit, dir ein passendes zu leihen.

Sporturlaub Radtour

Tenniscamps

Wie wäre es mal mit Tennis? Viele Sportagenturen bieten Tenniscamps für Anfänger und Fortgeschrittene in Südeuropa, aber auch in Bayern und Österreich an. Erfahrene Trainer schulen dich in Gruppentrainings, aber auch auf Wunsch im Einzeltraining. Die Tennisplätze sind meist in einem guten Zustand und wenn nötig, wird auch das Equipment zur Verfügung gestellt. Am letzten Tag kannst du dann beim Abschlussturnier zeigen, was du gelernt hast. Und auf der Party danach kannst du dich beim Bier noch über Netzroller und Linienbälle aufregen.

Wenn du andere Ideen für einen Sporturlaub hast, dann gerne her damit!


Tags :

Kategorien : Rund um Sport, Fitness und Lifestyle


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.

* *

Angemeldet als . Abmelden »