So, Frühling ist’s! Höchste Zeit also, die neuen Laufschuhe für die Saison Frühjahr/Sommer 2017 zu schnüren und zu schauen, was in ihnen steckt. Wir haben für unseren Laufschuhvergleich als Erstes mal ein paar Neutral- und Stabilitätsschuhe unter die Füße genommen. Erfahrt im Blog, mit welchen Features die „Neuen“ bestückt sind und wie sie sich auf der Strecke so machen!

Laufschuhvergleich Header 800

Laufschuhvergleich Frühjahr/Sommer 2017: Stabilitätsschuhe

1. adidas Supernova ST

adidas supernova ST 800Kategorie: stabil

Produkt-Highlights: stark responsiver und stabiler Laufschuh für Straße und Waldwege; hoher Laufkomfort durch Boost-Zwischensohle

Einsatzgebiet: Trainingsläufe

Gewicht: 329 g Sprengung: 10 mm Preis: 139,90 €

 

0 = weniger geeignet, + = geeignet, ++ = sehr gut geeignet:

Körpergewicht leicht mittel schwer
Supinierer 0 0 0
Neutralläufer 0 0 +
Überpronierer ++ ++ +
Laufuntergrund  
Straße ++
Schotter- und Parkwege +
Waldwege 0

0 = gut, + = sehr gut, ++ = top:

Passform & Tragekomfort ++
Torsionsfähigkeit +
Abrollverhalten ++

Geeignet für:

Du suchst eine geschmeidige Kombination aus überragender Dämpfung und verlässlicher Unterstützung? Dann greife für deine Trainingsläufe auf der Straße und auf befestigten Wegen zum adidas Supernova ST.

Schuhbeschreibung:

Optisch ist der Supernova ST ein klassischer 3-Streifen-Schuh, der bereits beim Anziehen den zu erwartenden Laufkomfort vermuten lässt. Die Boost-Zwischensohle verwandelt diesen etablierten Stabilitätsschuh in einen komfortabel gedämpften Trainer mit sehr gutem responsiven Abdruckverhalten. Und die bewährte Continental-Außensohle bietet auch auf nasser Straße sehr guten Grip.

Fazit:

Der Supernova ST wird für alle Läuferinnen und Läufer, welche einen Stabilitätsschuh benötigen oder bevorzugen und dabei nicht auf Komfort und Laufspaß verzichten möchten, die richtige Wahl sein. Im Bodenerstkontakt zeigt sich seine Dämpf-/Komfortstärke und im Abdruckverhalt fördert sein responsives Verhalten eine dynamische Abrollbewegung – ja sogar den Drang schneller zu laufen. Alles das geht nicht auf Kosten der Stabilität, was den Supernova ST eine besondere Stellung innerhalb der Stabilitätsschuhe einbringt.

2. Mizuno Wave Inspire 13

mizuno wave Inspire 13 800Kategorie: stabil

Produkt-Highlights: direkter und stabiler Laufschuh für Straße und Waldwege, der mit seiner Leichtigkeit überrascht; sehr stabil durch das Wave-System

Einsatzgebiet: Trainingsläufe

Gewicht: 310 g Sprengung: 12 mm Preis: 144,90 €

 

0 = weniger geeignet, + = geeignet, ++ = sehr gut geeignet:

Körpergewicht leicht mittel schwer
Supinierer 0 0 0
Neutralläufer 0 0 +
Überpronierer + ++ ++
Laufuntergrund  
Straße ++
Schotter- und Parkwege ++
Waldwege +

0 = gut, + = sehr gut, ++ = top:

Passform & Tragekomfort +
Torsionsfähigkeit +
Abrollverhalten ++

Geeignet für:

Wenn du mehr Support benötigst oder bevorzugst und deine Trainingsgsläufe auf befestigten Wegen und auf der Straße absolvierst, dann kannst du zum Mizuno Wave Inspire 13 greifen. Dank der weiteren Zehenbox finden auch breitere Füße genügend Raum.

Schuhbeschreibung:

Farblich ist der Inspire eher ein Klassiker. Und klassisch ist er auch hinsichtlich Dämpfverhalten und Stabilität. Er bietet genau und verlässlich das, was von einem guten Stabilitätsschuh erwartet wird: eine ordentliche Unterstützung vom Fersenbereich bis hin zum Mittelfuß bei angenehmer straffer, direkter Dämpfung.

Fazit:

Läuferinnen und Läufer, die einen Stabilitätsschuh benötigen, werden im Wave Inspire einen zuverlässigen Schuh finden. Ohne viel „Schnickschnack“ – ein echter Stabilitätsschuh. Optisch zurückhaltend, sichere Führung und Stabilisierung von Ferse und Mittelfuß, aber – und da kommt der typische Mizuno durch – abrollfreudig und für einen Stabilitätsschuh auffällig leicht.

Laufschuhvergleich Frühjahr/Sommer 2017: Neutralschuhe

1. Nike Lunarepic Low Flyknit 2

Nike Lunarepic 800Kategorie: neutral

Produkt-Highlights: Lunarlon-Zwischensohle, Bootie-Konstruktion mit sockenartiger Passform, innovatives Außensohlen-Konzept

Einsatzgebiet: Trainingsläufe und Wettkämpfe auf festerem (nicht steinigem) Untergrund

Gewicht: 250 g  (US 9,5) Sprengung: 10 mm Preis: 159,90 €

 

0 = weniger geeignet, + = geeignet, ++ = sehr gut geeignet:

Körpergewicht leicht mittel schwer
Supinierer + + 0
Neutralläufer ++ ++ +
Überpronierer 0 0 0
Laufuntergrund  
Straße ++
Schotter- und Parkwege 0
Waldwege 0

0 = gut, + = sehr gut, ++ = top:

Passform & Tragekomfort ++
Torsionsfähigkeit +
Abrollverhalten ++

Geeignet für:

Wenn du auf der Suche nach einem weichen und sanft abrollenden Neutralschuh für deine Trainingsläufe bist, der auch auf langen Distanzen mit seinen Qualitäten überzeugt, dann bist du im Nike Lunarepic Low Flyknit 2 bestens aufgehoben. Mit seiner Flexibilität und Dynamik auf festen Untergründen weiß er genauso zu punkten, wie mit seinem Trage- und Dämpfungskomfort. 

Schuhbeschreibung:

Mit dem Lunarepic Low Flyknit 2 gelingt Nike ein überzeugendes Update, das – wie schon beim Vorgänger – die optimale Mischung aus Dynamik und Dämpfung findet, jedoch nochmals in Sachen Komfort zulegt. Ein Blick auf die Namensgebung reicht auch schon aus, um zu erahnen, auf was du dich bei den ersten Schritten freuen kannst: Flexibilität, Dynamik und ein nochmals gesteigertes Komfortgefühl. Lunarlon und Flyknit-Bootiekonstruktion sei Dank, Laufspaß pur! Endlos lange und ebene Passagen auf asphaltierten Untergründen oder Waldböden liebt er ebenso sehr wie sanfte, langgezogene Anstiege. Völlig gleichgültig, ob du dabei gerade der Ziellinie während deines aktuellen Wettkampfs entgegeneilst, dich auf deinen kommenden Wettkampf vorbereitest oder einfach nur einen entspannten Lauf in der Abendsonne genießt.

Fazit:

Mit dem neuen Nike Lunarepic Low Flyknit 2 wird jeder Lauf ein „episches“ Erlebnis. Stylisches Design und ein revolutionäres Laufgefühl sind überzeugende Argumente, die du bei jedem Schritt in den Asphalt presst. Dabei profitierst du von seinen außergewöhnlichen Dämpfungseigenschaften, gepaart mit einem besonders gleichmäßigen Abrollverhalten und einer sockenähnlichen Passform. Dank seiner Vielseitigkeit macht er auf der Runde um den Block und auch beim langen, lockeren Lauf richtig Spaß. Und gut aussehen tut er dabei auch noch.

2. On Cloudflow

ON Cloudflyer 800Kategorie: neutral

Produkt-Highlights: CloudTec-Sohlenkonstruktion, Zero-Gravity-EVA, Speedboard

Einsatzgebiet: schnelle Trainingsläufe und Wettkämpfe auf festen Untergründen

Gewicht: 220 g Sprengung: 6 mm Preis: 149,90 €

 

0 = weniger geeignet, + = geeignet, ++ = sehr gut geeignet:

Körpergewicht leicht mittel schwer
Supinierer + + 0
Neutralläufer ++ ++ +
Überpronierer + 0 0
Laufuntergrund  
Straße ++
Schotter- und Parkwege +
Waldwege +

0 = gut, + = sehr gut, ++ = top:

Passform & Tragekomfort +
Torsionsfähigkeit ++
Abrollverhalten ++

Geeignet für:

Der On Cloudflow ist eine echte Alternative, wenn du einen leichten, direkten und reaktiven Performance-Schuh suchst, der dich im Training und im Wettkampf begleiten soll.

Schuhbeschreibung:

Das atmungsaktive Obermaterial mit seinen Verstärkungen und der durchschimmernden Innensocke sieht wertig aus. Die weiche Innensocke erzeugt zusammen mit dem verstärkten Fersenbereich eine gute Passform. Die Schürsenkel sind recht dünn und sehr lang geraten, etwas dickere Senkel würden sich sicher besser fixieren lassen. Mit 18 Clouds, hat der Cloudflow mehr Clouds als alle anderen Modelle von ON. Diese wurden so platziert, dass sie ich bei jedem Schritt pushen und zum schnellen Laufen animieren. Durch die flache Sprengung und seinem direkten Laufgefühl, spricht er vor allem Läufer an, die gerne mit viel Speed unterwegs sind. Das Speedboard in der Mittelsohle des Cloudflow unterstützt einen reaktiven Abdruck und eine natürliche Abrollbewegung durch seine Vorspannung. Die Außensohle des Cloudflow bietet auf trockenen Untergründen den besten Grip.

Fazit:

Du bist gerne mit viel Tempo unterwegs und suchst einen Laufschuh, der dich fordert? Dann kann ich dir den On Cloudflow nur wärmstens empfehlen. Für zügige Tempoläufe und Wettkampfbestzeiten ist er ein ganz heißer Kandidat.

3. Saucony Freedom ISO

saucony freedom ISO 800Kategorie: neutral

Produkt-Highlights: Anatomische Passform durch ISOFIT, komplette EVERUN-Zwischensohle  

Einsatzgebiet: Trainingsläufe auf festerem Untergrund und Waldböden

Gewicht: 263 g  Sprengung: 4 mm Preis: 179,90 €

 

0 = weniger geeignet, + = geeignet, ++ = sehr gut geeignet:

Körpergewicht leicht mittel schwer
Supinierer + + 0
Neutralläufer ++ ++ +
Überpronierer + 0 0
Laufuntergrund  
Straße ++
Schotter- und Parkwege +
Waldwege +

0 = gut, + = sehr gut, ++ = top:

Passform & Tragekomfort ++
Torsionsfähigkeit ++
Abrollverhalten ++

Geeignet für:

Der Saucony Freedom ISO ist ein sehr gut gedämpfter Laufschuh mit einer äußerst flachen Sprengung von 4 mm. Er ist erste Wahl für Läufer, die lieber in einem flachen Schuh laufen, ohne dabei auf guten Komfort verzichten zu wollen. In dieser Konstellation sucht er seinesgleichen.

Schuhbeschreibung:

Mit seiner sehr auffälligen orangegelben Farbgebung setzt der Saucony Freedom ISO schon einmal ein Ausrufezeichen. Die ersten Gehversuche lassen Zweifel aufkommen, ob der Freedom nicht zu weich gedämpft ist, besonders, wenn man gehenderweise und bewusst über die Ferse abrollt. Sobald man in den Laufschritt wechselt, ist dieses Gefühl aber dahin. Der Freedom ist zwar sehr komfortabel gedämpft, aber nicht zu weich oder gar schwammig. Er verfügt über einen hervorragenden Halt im Fersenbereich und ausreichend Platz im Zehenbereich. Gemeinsam mit der ISOFIT-Technologie ergibt sich eine anatomisch präzise Passform. Bei jedem Tritt drückt sich der Fuß in die EVERRUN-Zwischensohle und gibt einem das Gefühl, man hinterlasse einen Fußabdruck. Einen Augenblick später gibt das reaktive Material die Energie zurück und treibt den Läufer vorwärts. Das Laufgefühl, dass entsteht, ist eine Mischung aus viel Komfort und guter Reaktionsfähigkeit. Seine TRIFLEX-Außensohle ist, wie es der Name schon verspricht, sehr flexibel und bietet guten Grip auf Asphalt und Parkwegen.

Fazit:

Sehr gute Dämpfung mit flacher Sprengung, eine Kombination, die man eher selten findet.  Der Freedom macht auf langen Strecken im moderaten Tempo genauso viel Spaß, wie auch bei kurzen, zügigen Laufeinheiten. Damit spricht der Freedom ein breites Spektrum von Läufern an, die einen Laufschuh für unterschiedliche Laufeinheiten suchen.

Hier gehts weiter zu unserem großen Laufschuhvergleich Teil 2!


Tags :

Kategorien : Equipment Schuhe


Hallo, habe mir vor 4 Wochen in Ihrer Filiale Hamm, Allee-Center für € 109,– neue Laufschuhe gekauft. Es wurde mir nicht ein Paar aus Ihrer obigen Testreihe zum Probieren angeboten.
Schlechte Beratung oder hab ich mir einen Ladenhüter aufschwatzen lassen? Nike Free 5.0.
Warum hat man mir kein aktuelles Modell empfohlen. Beim Auslaufmodell hätte ich ja wenigstens einen Preisnachlass erwarten dürfen? Ich bin nun sehr enttäuscht.😪😪😪

Schönen guten Tag!

Ich bin Martin, langjähriger Mitarbeiter von RUNNERS POINT und Teil der RUNNERS POINT Experten. Sie haben sicher in der Filiale in Hamm keine schlechte Beratung bekommen und sich auch keinen Ladenhüter aufschwatzen lassen. Die Kollegen vor Ort haben sicher individuell mit Ihnen zusammen Ihre Laufgewohnheiten analysiert und Ihre Anforderungen an einen Laufschuh besprochen und daraufhin eine Vorauswahl getroffen. Diese Vorauswahl ist anhand der vorangegangenen Kommunikation und der Erfahrungen mit den Laufschuhen getroffen worden, um den für Sie besten Laufschuh zu finden. Die Modelle, die wir im Laufschuhvergleich vorstellen, spiegeln nur einen Teil der großen Modellauswahl wieder, die wir in unserem Sortiment haben. Und diese Auswahl ist sicher kein Ranking der „besten“ Schuhe. Denn den „besten“ Schuh für Sie wollen die Kollegen vor Ort mit Ihnen zusammen finden. Die Bandbreite an Schuhmodellen hat auch zu Folge, dass im stationären Handel nicht alle Schuhe verfügbar sein können. Der Nike Free 5.0 ist ein aktuelles Modell und sicher werden Sie in diesem Schuh ein komfortables Laufgefühl beim Anprobieren gehabt haben, so dass sowohl Ihre Anforderungen bzgl Ihrer Laufgewohnheiten, Ihrer Laufbewegung und des Laufkomforts berücksichtigt wurden.

Ihre Anfrage ist doppelt bei uns eingegangen und ich hoffe, dass es für Sie in Ordnung ist, wenn ich sie nur einmal beantworte. Bei weiteren Fragen stehen sowohl die Kollegen in den RUNNERS POINT-Filialen als auch wir Ihnen gerne zur Verfügung,

Mit laufenden Grüßen, Martin Maasackers

Also ich finde das man den Supernova auch wunderbar auf Waldboden laufen kann. Der Schuh mag zwar die Stadt am liebsten, aber macht auch im Wald keine Probleme.

Hallo Daniel!

Du hast recht – auch auf Waldboden fühlt sich der Supernova wohl! Er ist ein Allrounder, der mit unterschiedlichen Untergründen gut zurechtkommt.

Laufende Grüße, Martin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.

* *

Angemeldet als . Abmelden »