Unterwegs bei Wind und Wetter im On Cloud Waterproof, Brooks Ghost 12 GTX und den Shield-Modellen von Nike

Spätestens beim Blick aus dem Fenster wird klar – es ist Herbst. Und da ist nicht jeder Tag gesegnet mit Sonnenschein. Leider. Da kommen auch mal Nieselregen, Regengüsse oder auch Hagel von oben. Und wenn sich dann noch der Wind dazu gesellt, dann kann es schonmal unangenehm werden. Damit du dennoch voller Freude deine Laufrunden drehen kannst, versorgen wird dich in den kommenden Wochen mit Updates zu Laufschuhen für die Straße, für den Trail und auch zu Lauftextilien. Den Start machen wasserdichte Laufschuhe für die Straße.

Wenn es regnet, dann sind auf den Laufstrecken immer zwei Kategorien von Läuferinnen und Läufern unterwegs. Zum einen sind da die Slalomläufer, die gekonnt allen Pfützen ausweichen, trockene Füße behalten und gleichzeitig ihre Laufstrecke verlängern. Ganz schon clever, oder? Und zum anderen gibt es da noch Läuferinnen und Läufer wie mich. Sie beamen sich zurück in ihre Kindheit und latschen in fast jede Pfütze. Vielen ist aber eins gemein – sie haben den passenden Support für das Laufen bei Sauwetter in ihrem Schuhregal bzw an ihren Füßen. In diesem Fall wasserdichte Laufschuhe für die Straße.

On Cloud Waterproof – Regen hält dich nicht von deinem nächsten Lauf ab

Der Cloud ist die Ikone von On. Er überzeugt in der Außensohle mit Zero-Gravity-Schaum und CloudTec. Damit sorgt er für angenehme Dämpfung beim Fußaufsatz und gleichzeitig effizientes Abdrücken beim „push off“ über den Vorfuß bzw den Großzeh. In der Waterproof-Version kommt er absolut wasserdicht daher. Trockene Füße bei Regenwetter sind somit garantiert. On tunt den Cloud Waterproof mit zusätzlichen reflektierenden Elementen. Wenn du im Dunkeln läufst bist du somit besser und früher zu erkennen. Kleines, aber feines Gimmick: an der Ferse hat On eine Schlaufe angebracht. So kannst du den Cloud Waterproof auch anziehen, wenn er dreckig ist und du machst dir die Finger nicht schmutzig.

Nike Shield – nicht nur Schutz vor Wasser

Wie bereits in den letzten Jahren setzt Nike bei seinen Laufschuhen für die Straße auf ihre Shield-Ausrüstung. Hier kommt auf der Innenseite des Obermaterials eine dünne Schicht eines wasserabweisenden Materials zum Einsatz. Diese Schicht sorgt dafür, dass Wasser nicht in den Schuh gelangt, der Schuh aber weiterhin atmungsaktiv und flexibel bleibt. Versiegelte Nähte verhindern zudem das Eindringen von Feuchtigkeit. Aber Nike geht bei den Shield-Modellen noch weiter. Denn dank zusätzlichen reflektierenden Elementen, die sich rund um den kompletten Schuh ziehen, erhöhen Modelle wie der Pegasus, der Odyssey React oder der Free 5.0 in der Shield-Version die Sichtbarkeit und somit die Sicherheit beim Laufen in der Dunkelheit. Nike hat zudem die Außensohle überarbeitet. Diese bietet dank einer größeren Kontaktfläche zum Untergrund eine verbesserte Traktion.

Brooks Ghost 12 GTX – wasserdicht dank Gore-Flex

Gore-Flex? Heißt das nicht Gore-Tex? Im Brooks Ghost 12 kommt die Gore-Flex-Konstruktion von Gore zum Einsatz. Im Vergleich zur traditionellen Gore-Tex-Membran ist Gore-Flex flexibler bei gleichen funktionellen Eigenschaften. Somit ist die Passform der Ghost-Modelle mit und ohne Membran sehr ähnlich. Früher boten GTX-Schuhe oftmals weniger Raum im Schuh und waren deutlich unflexibler. Nicht so der Brooks Ghost 12 GTX mit Gore-Flex. So begeistert er mit seiner gelungenen Kombination aus Dämpfung und Komfort natürlich auch in der wasserdichten GTX-Variante. Nicht umsonst ist er der beliebteste Neutralschuh im Portfolio von Brooks. Ob Passform, Abrollverhalten oder Dämpfung – in allen Bereichen glänzt der Ghost 12 und sorgt für ordentlich Laufspaß.

Wie du liest, gibt es genügend wasserdichte Laufschuhe, die deine Laufeinheiten auf den Straßen auch bei bescheidenen Wetterverhältnissen zum Vergnügen werden lassen. Welche Updates es für deine Laufabenteuer abseits der befestigten Wege im Laufschuhbereich gibt, das liest du im nächsten Blog. Stay tuned.


Tags :

Kategorien : Equipment Schuhe Trainingstipps


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.

* *

Angemeldet als . Abmelden »