Der Weg von der antihaft-beschichteten Pfanne zum High-Tech-Textil

In einer Garage wurde im Jahr 1958 die Firma W. L. Gore & Associates von Bill Gore gegründet. Hauptgeschäftsfeld war und ist die Nutzung und Findung neuer Anwendungsgebiete des Kunststoffes PTFE (Polytetrafluorethylen). In diesem Bereich ist Gore Weltmarktführer. Eines ihrer bekanntesten Produkte ist die wasserdichte und atmungsaktive GORE-TEX-Membran, die in Sport-Textilien und Funktions-Schuhen verwendet wird.

GORE-TEX – Wasser- und Winddichtigkeit auf Schritt und Tritt

Gore Running Wear - Gore TexIm Textilbereich gibt es einige Membranen: Sympatex, Dermizax und GORE-TEX. Die GORE-TEX-Membran kombiniert zum Beispiel dauerhafte Wasser- und Winddichtigkeit mit optimaler Atmungsaktivität. Denn was bringt uns ein Textil, welches sowohl von außen als auch von innen dicht ist? Es soll in der Jacke ja nicht zur Sauna werden. Herzstück bei GORE-TEX ist eine extrem dünne Membran, die mit Futter und Obermaterial verbunden wird. Sie verhindert das Eindringen von Wasser von außen, lässt unseren Schweiß – in Form von Wasserdampf – aber nach außen entweichen! Um auch die Nahtbereiche wasserdicht zu machen, werden diese mit GORE-SEAM Tape abgedichtet. Je nachdem, ob die GORE-TEX-Membran nur mit dem Obermaterial (2-Lagen-Konstruktion) oder mit Obermaterial und Futter (3-Lagen-Konstruktion) verbunden wird, ergeben sich unterschiedliche Einsatzgebiete. Dies spiegelt sich auch in den Produktlinien wieder: GORE-TEX-Produkte für die Allround-Lösung, GORE-TEX Active Produkte für große körperliche Belastungen und GORE-TEX Pro Produkte für dauerhafte, extreme Belastungen.

WINDSTOPPER – Funktion und Komfort bei Wind und leichtem Regen

Gore Running Wear - WindstopperFür leidenschaftliche Outdoor-Sportler hat Gore ein weiteres Produkt im Sortiment – die Laminate der WINDSTOPPER -Familie. Sie vereinen Winddichtigkeit mit maximaler Atmungsaktivität. Auch hier geben unterschiedliche Lagen-Konstruktionen eine riesige Auswahl an Einsatzbereichen. Während sich das WINDSTOPPER Active Shell besonders für den Lauf- und Radsport eignet, ist das WINDSTOPPER Soft Shell im Bergsport und Trekking- und Tourenbereich zu Hause. Ergänzt werden diese beiden Laminate durch das WINDSTOPPER Technical Fleece und das WINDSTOPPER Insulated Shell, die gerade in der kälteren Jahreszeit bei windigem Wetter ihre Stärken ausspielen – und das sowohl als äußere als auch als mittlere Schicht.

Nike Shield/Storm Fit – Wetterschutz mit zusätzlichem Plus
Oder: Das Licht nicht unter den Scheffel stellen

Viele Hersteller nutzen die Erfahrung von GORE und kaufen für ihre Produkte deren Laminate ein und verarbeiten diese. Diese Laminate finden sich dann sowohl in Textilien als auch in Schuhen wieder. Nike arbeitet mit seiner StormFit-Technologie an einer eigenständigen Lösung. Hier kombiniert Nike einen ausgeprägten Wetterschutz durch ein 3-Lagen-Laminat mit einem zusätzlichen Plus an Sicherheit. Denn die Shield-Produkte glänzen mit Reflektoren, wodurch Sichtbarkeit bei schlechten Wetterbedingungen und in der Dämmerung und Dunkelheit gesteigert werden. Die Shield-Technologie kommt in den Textilien und Schuhen mit unterschiedlichen Trägermaterialen vor und macht die Produkte wasser- und windresistent. Dennoch bleibt die Atmungsaktivität erhalten und somit stellt die Technologie eine Alternative im Sportbereich zur GORE-TEX-Membran dar. Egal welche Technologie jetzt deine Textilien oder Schuhe ausrüstet, du solltest sie an deinen Einsatz-Zweck anpassen, damit du dich wohlfühlst und Spaß bei deinen Workouts hast.


Tags :

Kategorien : Bekleidung Equipment


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.

* *

Angemeldet als . Abmelden »