Die meisten Läufer wollen auch bei hohen Temperaturen trainieren. Wir haben dir ein paar coole Trainingstipps zusammengestellt. So musst du auch bei großer Hitze nicht auf deinen geliebten Sport verzichten und kannst deinen Trainingsplan weiter abarbeiten.

Bei großer Hitze solltest du deine Trainingsgewohnheiten den äußeren Umständen anpassen. Die UV-Strahlen der Sonne brauchen wir zur Produktion von Vitamin D. Und zusätzlich liefert uns die Sonne viel Energie für unseren Körper – Stoffwechsel, Kreislauf und Durchblutung werden angeregt. Doch zu viel davon ist eher schädlich. Die ultraviolette Strahlung führt zu Sonnenbrand und im schlimmsten Fall langfristig zu Hautkrebs. Mit unseren Tipps möchten wir dich gut durch den Sommer bringen.

Unsere Sommerlauf-Tipps:

Nicht ohne wasserfeste Sonnencreme aus dem Haus gehen!

Für die empfindlichen Hautpartien wie Nase, Stirn, Nacken, Wangen und Ohren ruhig einen höheren LSF von 30-50 nutzen. Vor allem zwischen 11 und 17 Uhr solltest du dich schützen. Oder deine Läufe direkt in die Morgen-oder Abendstunden verlegen.

Laufbekleidung mit UV-Schutz tragen!

Laufshirts und -hosen bestehen meist aus Microfaser und diese bieten mehr Schutz als Textilien aus Baumwolle. Die meisten Hersteller haben mittlerweile Produkte mit UPF 50+ im Programm. Im Sommer gehört eine Kappe oder ein Kopftuch zu meiner Grundausstattung. Ich trage gerne ein nasses, kühlendes Funktionstuch auf dem Kopf, welches ich unterwegs wieder befeuchten kann.

Gib deinem Körper Zeit, sich an die höheren Temperaturen anzupassen!

Vermeide intensive Trainingseinheiten an den ersten wirklich heißen Tagen und starte mit langsamen Läufen. Steigere deine Trainingsintensität Schritt für Schritt und gebe deinem Körper die Möglichkeit sich zu akklimatisieren. Wenn du Kreislaufprobleme bekommst, suche sofort ein schattiges Plätzchen auf und/oder lege Gehpausen ein.

Nutze eine Laufuhr mit Herzfrequenzmessung!

Wenn du mit einem Herzfrequenzmesser Sport treibst, wirst du schnell feststellen, dass deine Herzfrequenz bei deinem üblichen Tempo um einige Schläge höher liegt als bei kühleren Temperaturen. Je fitter du bist, desto besser wird du Körper mit der Hitze fertig und verhindert, dass deine Herzfrequenz „explodiert“.

Richtig Trinken!

Wenn du in der Hitze läufst, versucht dein Körper die Körpertemperatur zu senken, indem er mehr Schweiß produziert. Dies führt dazu, dass du Flüssigkeiten und Mineralien wie Magnesium oder Eisen verlierst. Schon eine kleine Veränderung deines Flüssigkeitshaushaltes kann zu erheblichen Leistungseinbußen führen. Das Wichtigste ist, gut hydriert anzufangen. Trinke regelmäßig, den ganzen Tag über, am besten verdünnte Fruchtsäfte, Tees und Wasser (Leitungswasser oder Mineralwasser). Wenn du länger als eine Stunde trainierst, denke daran, eine Wasserflasche mitzunehmen.

Die richtige Strecke wählen!

Wenn die Sonne vom Himmel brennt, macht es Sinn eine Route zu nehmen, die sich angenehm laufen lässt. Durch einen Wald zu laufen macht nicht nur Spaß, sondern bietet dir auch mehr Schatten als auf der Straße. Hilfreich kann es auch sein einen Rundkurs zu wählen, der nicht allzu weit von deiner Haustür liegt. So kannst du bei Problemen schnell wieder nach Hause laufen und dich abkühlen.

 

Alternative Sportarten wählen!

Ausdauertraining und Abkühlung zu gleich bietet dir nur das Schwimmen. Ob in einem Badesee oder in der Schwimmhalle, beim Schwimmen kannst du dir hervorragend Kondition holen und aufgrund des Wasserwiderstandes deinen ganzen Körper trainieren. Oder schwing dich aufs Rad und genieße den Gegenwind während deines Trainings. Egal ob du über die Straße bretterst oder mit einem Mountainbike durch das Gelände pflügst, der Wind kommt immer gefühlt von vorne und lässt dich länger trainieren.

Mit etwas Vernunft und unseren Tipps kommst du gut durch den heißen Sommer. Hast du noch spezielle Tipps? Dann her damit – die Community wird es dir danken.

 


Tags :

Kategorien : Rund um Sport, Fitness und Lifestyle Trainingstipps


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.

* *

Angemeldet als . Abmelden »